| 00.00 Uhr

Viersen
Jugendlicher gesteht Bankraub in Süchteln

Viersen. Im April soll der 16 Jahre alte Süchtelner die Volksbank überfallen haben

Polizeiermittler haben am Dienstagmorgen einen 16 Jahre alten Süchtelner festgenommen. Der Jugendliche soll im Dezember 2016 und im Februar 2017 mit vorgehaltener Schusswaffe einen Kiosk in Süchteln ausgeraubt, im April 2017 die Süchtelner Volksbank überfallen haben. Er habe nach seiner Festnahme ein umfassendes Geständnis abgelegt, teilte gestern Polizeisprecherin Antje Heymanns mit.

Monatelange hätten die Kollegen des Kriminalkommissariats 2 intensiv ermittelt, berichtete Heymanns. Gestern sei der Tatverdächtige dem Richter vorgeführt worden.

Heymanns: "Er gestand die beiden Fälle des schweren Raubes auf den Kiosk in Süchteln, den schweren Raub auf das Süchtelner Geldinstitut und zusätzlich eine räuberische Erpressung, die er zusammen mit einem Freund im Juni 2017 in einer Krefelder Tankstelle begangen hatte." Der 16-Jährige habe sich bewusst Objekte in seinem direkten Wohnungsumfeld als Ziel für seine Überfälle ausgesucht. Nach eigener Aussage habe er allerdings nie jemanden verletzen wollen und die Taten begangen, um seine Glücksspielsucht zu finanzieren. "Nun ist abzuwarten, wie der Richter die Taten und seine Aussagen bewerten wird", teilte Heymanns mit. Zunächst bleibe der 16-jährige arbeitssuchende Schulabgänger aber erst einmal in Untersuchungshaft.

Am Morgen des 11. April war die Süchtelner Filiale der Volksbank Viersen überfallen worden. Die Polizei setzte unter anderem einen Hubschrauber und einen Personenspürhund ein, um den Täter zu finden. Wohngebiete und ein nahegelegener Friedhof wurden durchsucht. Die Polizei vernahm Zeugen, sicherte Spuren, ging Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die Volksbank veröffentlichte Bilder aus einem Überwachungsvideo, die den maskierten Räuber zeigten, versprach sogar 1000 Euro Belohnung.

Bei einer Vertreterversammlung im Mai kündigte Jürgen Cleven aus dem Vorstand der Volksbank Viersen an, in allen Filialen solle in die Sicherheitstechnik investiert werden, damit sich so ein Vorfall nicht wiederholt. Wie viel Geld der Täter in Süchteln erbeutete, gab die Volksbank nicht bekannt.

(naf)