| 00.00 Uhr

Viersen
Junge Viersenerin überschlägt sich mit Auto auf A 61

Viersen. Bei einem Unfall auf der Autobahn 61 sind am Samstagabend nach Ende des Bundesligaspiels im Borussia-Park drei Menschen verletzt worden. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn zwischen Nordpark und Autobahnkreuz Mönchengladbach in Richtung Venlo für eine Stunde gesperrt werden. Die Folge waren kilometerlange Staus. Drei Personen erlitten Polizeiangaben zufolge leichte Verletzungen und mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Gegen 20.45 Uhr stockte bei der Abreise vieler Tausend Fans vom Stadion immer wieder der Verkehr auf der Autobahn. Grund war nach Feuerwehrangaben ein Auffahrunfall in Richtung Venlo mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Infolgedessen mussten eine 38-jährige Peugeot-Fahrerin aus Viersen und ein 51 Jahre alter Lemgoer mit seinem VW Caddy in Richtung Venlo abbremsen. Eine 23-jährige Viersenerin hinter ihnen erkannte dies zu spät, versuchte mit ihrem Peugeot noch auszuweichen, fuhr aber dennoch auf und schob die beiden anderen Wagen ineinander. Die Viersenerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Die Viersenerin und ihr Beifahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. Eine weitere Person wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Durch den Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Abschleppdienst musste eine Vollsperrung in Richtung Venlo eingerichtet werden, die eine Stunde andauerte. Danach wurde ein Fahrstreifen freigegeben. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 20.000 Euro.

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Junge Viersenerin überschlägt sich mit Auto auf A 61


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.