| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Junger Bastler düst mit goldenem Mobil durch Elmpt

Niederkrüchten. Zivilbeamte der Polizeiwache Nettetal haben am Dienstag ein goldfarbenes Gefährt sichergestellt, das ein Bastler aus zwei Mofahälften selbst zusammengebaut hatte. Nach einem Zeugenhinweis auf ein goldfarbenes Zweirad, dass mit überhöhter Geschwindigkeit in Elmpt unterwegs sei, entdeckten die Polizisten es gegen 15.15 Uhr im Bereich Hillenkamp. Auf Anhaltezeichen der Polizisten achtete der Fahrer nicht, er flüchtete mit hohem Tempo in Richtung Wald. Als er nach links in einen Waldweg abbiegen wollte, verlor er die Gewalt über das Gefährt und brach den Fluchtversuch ab.

Das Fahrzeug hatte sich der Bastler, ein 19-jähriger Elmpter, selbst gebaut. Seinen Angaben zufolge erreichte das "Mobil" eine Geschwindigkeit von 90 bis 100 Stundenkilometer. Das Gefährt hatte weder Fahrgestellnummer noch eine Versicherung. Er sieht sich jetzt mit einer Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Betriebserlaubnis sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz konfrontiert.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Junger Bastler düst mit goldenem Mobil durch Elmpt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.