| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Kempener auf Platz 8 der Album-Charts

Kreis Viersen: Kempener auf Platz 8 der Album-Charts
Die Kempener Metal-Rockband BRDigung existiert seit 2003, in der aktuellen Besetzung mit (von links) Schlagzeuger Sven Hinsken, Gitarrist Jonas Straeten, Frontmann, Sänger und Gitarrist Julian Cistecky und Bassist Alexander Steves seit 2014. FOTO: Stefanie Glessner, Steffen Knesebeck
Kreis Viersen. Mit ihrem sechsten Studioalbum "Zeitzünder" stiegen BRDigung auf Platz 8 der deutschen Album-Charts ein. Nach Platz 25 für "In goldenen Ketten" und Platz 15 für "Chaostheorie" haben sich die Musiker weiter nach oben gespielt Von Heribert Brinkmann

Justin Timberlake mit "Man Of The Woods" steht diese Woche an der Spitze der deutschen Album-Charts, Helene Fischer hat sich von Platz 8 auf Platz 4 hochgesungen, und gleich hinter Simple Minds mit "Walk Between Worlds" auf Platz 7 sind vier Kempener auf Platz 8 eingestiegen. Die Metal-Rockband "BRDigung" hat es mit ihrem sechsten Studioalbum "Zeitzünder" in die Top Ten geschafft.

Jetzt sind die vier Deutschrocker auf Tour. Am 2. Februar starteten sie in der Kulturfabrik in Krefeld. Seither ist die CD auch im Handel - und eine Woche später auf Platz 8 in den Charts. Gestern spielten sie in Osnabrück, heute in Erfurt. Wer sie hierzulande verpasst hat, kann sie am 8. März im MTC Cologne in Köln erleben. Es folgen Auftritte in Hannover, Berlin, München und Stuttgart.

In ersten Rezensionen wird den Kempenern bescheinigt, auch auf dem sechsten Album gehe es "gewohnt angriffslustig zur Sache". Das Cover der Platte zeigt einen Totenkopf mit Zeitzünder in der Mundhöhle, Uhrzeiger zeigen fünf vor zwölf an.

Musikalisch ziehen sich "schmutzige Klampfen" und "harte Drums" durch die 16 Tracks. Klar ist auch, dass sie sich mit einer Liedzeile wie "Bist du nur noch ein Arschloch, wirst du Journalist" (aus "Alles anders") bei den Medienleuten nicht gerade beliebt machen. Aber da schenken sich beide Seiten nichts: "Die explizit aggressive Wortverwaltung in den Lyrics als Gesellschaftskritik zu bezeichnen, ist reiner Euphemismus." (Markus Kilian, laut.de) Andreas Schiffmann zieht das Fazit, "Zeitzünder" sei BRDigungs bisher abwechslungsreichstes Album: "Die Band entzieht sich bis heute auf wohltuende Weise den meisten Deutschrock-Klischees und bleibt dadurch sympathisch." Und EMP urteilt: "Deutschpunk ist nicht gleich Deutschpunk. Und spätestens seit der letzte Slime-Scheibe ist die Zeit reif für neue Helden. Sind es BRDigung, die dieses Vakuum füllen? Könnte gut sein. 'Zeitzünder' zündet jedenfalls gleich im ersten Hördurchlauf."

Sänger und Gitarrist Julian Cistecky und Bassist Tobias Behnen haben die Band 2003 gegründet, 2004 kam Schlagzeuger Sven Hinsken hinzu. Als Amateurband veröffentlichten die drei mehrere Demos, bis 2008 das erste professionell aufgenommene Studioalbum erschien: "Kein Kompromiss" beim Rheinberger Label Antirockstar Industries. Damals stieß Jonas Straeten als zweiter Gitarrist zur Band. Die Erfolgsgeschichte begann aber erst richtig, als die Kempener 2010 einen Vertrag beim Münchner Label Rookies & Kings unterschrieben. Das dritte Studioalbum "Zwischen Engeln und Teufeln" landete 2012 erstmals in den Charts, wenn auch nur auf Platz 71. 2014 stieg das Album "In goldenen Ketten" weit höher ein - auf Platz 25. Danach tourte die Band mit "Hämatom", der Metal-Band aus Franken. Bei der Tour "Spreng die goldenen Ketten" waren sie 2015 Headliner, unterstützt von der Münchner Band "SpitFire". Mit dieser Tour stieg Bassist Alexander Steves ein. Er löste Gründungsmitglied Tobias Behnen ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Kempener auf Platz 8 der Album-Charts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.