| 00.00 Uhr

Viersen
Kempenerin prallt in Auto eines Nettetalers

Viersen: Kempenerin prallt in Auto eines Nettetalers
Beim Zusammenstoß entstand an beiden Unfallfahrzeugen ein Totalschaden. Foto: jungmann FOTO: Günter Jungmann
Viersen. Gestern Morgen ereignete sich auf der B 509 ein Unfall. Die Fahrerin musste den Führerschein abgeben

Mit schweren Verletzungen musste eine 55 Jahre alte Autofahrerin aus Kempen nach einem Zusammenstoß ihres Wagens mit einem weiteren Auto gestern Morgen auf der Bundesstraße 509 in Mülhausen ins Krankenhaus gebracht werden. Sie prallte laut Polizeibericht auf das Fahrzeug eines gleichaltrigen Nettetalers. Der Mann blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der Fahrerin wurde nach Angaben der Polizei eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht bestand, dass sie unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Stoffen stand.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war die Kempenerin gestern gegen 7.45 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Grefrath unterwegs. An der auf rot stehenden Ampel an der Kreuzung B 509/Hauptstraße in Mülhausen hatte sich auf beiden Seiten der Ampel ein Rückstau gebildet. Die Kempenerin fuhr mit ihrem Auto über die Linksabbiegerspur an den wartenden Fahrzeugen vorbei und passierte laut Polizei die Kreuzung bei Rotlicht. Als die Autofahrerin hinter der Kreuzung mit ihrem Wagen wieder auf die Geradeausspur einscherte, verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, geriet in den Gegenverkehr und prallte in den Wagen eines Nettetalers.

Die Polizeibeamten beschlagnahmten nach dem Unfall den Führerschein der 55-jährigen Kempenerin.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kempenerin prallt in Auto eines Nettetalers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.