| 00.00 Uhr

Brüggen
Kinder feiern Ferienende an der Brachter Mühle

Brüggen: Kinder feiern Ferienende an der Brachter Mühle
Bei vielen Spielen konnten Kinder gestern an der Brachter Mühle ihre Geschicklichkeit testen. Beim Teamski (vorn im Bild) ist Teamgeist gefragt. FOTO: Busch
Brüggen. Familien genossen gestern Spiele, Zauberei und Waffeln

Zum vierten Mal haben gestern Kinder an der Brachter Mühle noch einmal gefeiert, bevor die Schule wieder beginnt. Bei der Ferienabschluss-Party, zu der die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Bracht mit der Familienbeauftragten der Gemeinde, Michaela Mevissen, eingeladen hatte, ließen sich Kinder und Eltern Waffeln am Stiel schmecken, als Fußbälle oder Herzen geformt. 300 Stück mögen am Ende kostenfrei über die Theke gegangen sein. "Die Waffeln sind mit Liebe gebacken", sagte Mevissen schmunzelnd.

Die Familienbeauftragte und der Vorsitzender der KAB, Willi Leven, hatten seinerzeit die Idee, die Party zum Ferienabschluss zu organisieren. Zauberer Bastian "hexte" für die Kinder Blumen aus Luftballons. "Bitte schön, die Dame", sagte der Zauberer, als er der sprachlosen dreijährigen Amy eine Ballonblume überreichte.

Schlange standen Eltern und Kinder am Glückrad, das bei "Gutschein" oder "Auswahl Tisch" stehen bleiben konnte. War das nicht der Fall, gab es für die Kinder doch noch einen Trostpreis. Und Helmut Bovenkamp riet: "Nachher kommst du noch einmal drehen." Viele Besucher gab es auch auf der Riesenwasserrutsche. "Das macht großen Spaß", urteilte der vierjährige Ian Ryczek. Eine weitere Attraktion war das Kinderschminken: Während die dreijährige Fia Rütten die Augen schloss, entstand auf ihrem Gesicht ein bunter Schmetterling.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Kinder feiern Ferienende an der Brachter Mühle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.