| 00.00 Uhr

Viersen
Kinder und Jugendliche auf Gesundheitskurs

Viersen: Kinder und Jugendliche auf Gesundheitskurs
Bei der Preisverleihung im Josefshaus in Süchteln sammelten sich die Gewinner auf der Bühne und bekamen ihre Urkunden. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Viersen. Im Wettbewerb "Starke Kids Netz" werden Projekte zur Gesundheitsförderung ausgezeichnet. Zwei Gewinner kommen aus Viersen

Das Katholische Familienzentrum St. Irmgardis in Süchteln hat es ganz nach vorne geschafft: Im Rahmen des Wettbewerbs "Starke Kids Netzwerk" der Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg im Kreis Viersen nahm das Team jetzt die Siegprämie in Höhe von 3000 Euro entgegen.

Seit 2006 schreibt die AOK alle zwei Jahre den Wettbewerb aus, bei dem es darum geht, Gesundheitsrisiken von Kindern und Jugendlichen zu minimieren. Prävention soll helfen, Kindern eine positive Einstellung zur Gesundheit zu geben und einen gesundheitsförderlichen Lebensstil zu verinnerlichen.

Vor dem Hintergrund, dass Übergewicht, Bewegungsmangel, einseitige Ernährung und Stress nach wie vor auf dem Vormarsch sind, geht es darum, diesen Faktoren entgegen zu wirken. Dass dies mit Erfolg möglich ist, zeigen die zahlreichen Projekte, die bereits ausgezeichnet wurden. Nun sind drei weitere dazugekommen. Insgesamt lagen zwölf Bewerbungen vor, aus denen eine achtköpfige Jury die Gewinner wählte.

Unter dem Titel "Kreislauf des Lebens" beschäftigte sich das Familienzentrum St. Irmgardis mit der Entstehung von Lebensmitteln. "Wir haben mit einem Schaubrüter gestartet und miterlebt, wie aus Eiern Küken schlüpften", berichtet Einrichtungsleiterin Gloria Patza. Das Thema Huhn und Ei führte die Kinder danach auf einen Kinderbauernhof, wo Kühe und Milch die nächsten Berührungspunkte darstellten. So wurde unter anderem mit den Landfrauen zusammen Butter hergestellt. "Wir arbeiten aktuell an einem gemeinsamen gesunden Frühstück, das wir zunächst einmal in der Woche anbieten möchten", sagt Patza.

Die Zweitplatzierten von der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Willich haben sich für das kommende Schuljahr viel vorgenommen. Unter dem Titel "Leonardo fit und gesund" soll über den Sport hinaus in den Unterricht mehr Bewegung gebracht werden. Die Schule möchte zudem einen Entspannungsraum einrichten, Deeskalationstrainings anbieten und Schüler- sowie Lehrergesundheit fördern. Mit dem Preisgeld von 2000 Euro kann nun etliches davon umgesetzt werden.

Mit seinem Boxprojekt sicherte sich das Hubert-Vootz-Haus in Viersen den dritten, mit 1000 Euro belohnten Platz. Einrichtungsleiter Otto Strutz bietet seit einem dreiviertel Jahr Boxen an. "Ich habe einen Helfer, der sehr Kraftsport begeistert ist. Dazu hat ein ehemaliger Helfer einen Boxclub aufgemacht. Daraus haben wir das Angebot kreiert", berichtet er. Boxen fördere die Disziplin und das Verantwortungsbewusstsein, da es genaue Regel gebe und Respekt gefordert sei, es baue Stress und Aggressionen ab. Wie bei den anderen Gewinnern wird das Geld in das Projekt fließen.

(tre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kinder und Jugendliche auf Gesundheitskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.