| 00.00 Uhr

Brüggen
Kinder zündelten am Brüggener Burgwall

Brüggen. Zwei Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren haben vermutlich vorgestern Abend am Burgwall an verschiedenen Stellen mit Feuer gespielt. Wie die Polizei berichtete, wurden die Kinder dabei beobachtet. Der Tatzeitraum soll zwischen Montagabend, 18.30 Uhr, und Dienstagvormittag, 9.15 Uhr, liegen. Die von den Kindern verursachten Feuer riefen keine größeren Brände hervor und konnten schnell gelöscht werden.

Es sei aber falsch, dies als "Dummen-Jungen-Streich" abzutun, sagte ein Polizei-Sprecher. Gerade bei der aktuellen Wetterlage kann ein unbedachtes Zündeln von Kindern an der falschen Stelle gefährliche Folgen haben. Die Polizei warnt daher vor leichtfertigem Zündeln. Wer Kinder dabei beobachte, wie sie im jugendlichen Übermut und ohne sich der Folgen bewusst zu sein, mit Feuer hantieren, müsse sofort einschreiten. Im Zweifelsfall sollte die Polizei oder die Feuerwehr benachrichtigt werden. Die Beamten führen gern ein klärendes Gespräch mit den Kindern. Die Polizei nimmt auch Hinweise auf die beiden mutmaßlichen Verursacher der Brände entgegen. Zeugen können sich unter Telefon 02162 3770 melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Kinder zündelten am Brüggener Burgwall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.