| 00.00 Uhr

Viersen
Kleine Anna soll endlich ihre Hände nutzen können

Viersen. Das Mädchen hat eine seltene Fehlbildung. Sollte es nach Syrien abgeschoben werden, kann sie nicht behoben werden

Kuchen vom Teller grapschen und in den Mund stopfen, danach genüsslich alle zehn Finger abschlecken: Die meisten Kinder benutzen ihre Hände ganz selbstverständlich - und problemlos. Für Anna gilt das nicht. Das Mädchen kam mit Spalthänden auf die Welt, einer Fehlbildung, mit der etwa eins von 100.000 Kindern geboren wird. In mehreren Operationen möchten Ärzte des St.-Irmgardis-Krankenhauses in Süchteln dafür sorgen, dass Anna ihre Hände normal nutzen kann. Doch es ist fraglich, wie lange sie das Mädchen behandeln können: Es soll nach Syrien ausgewiesen werden. Anders als ihre beiden Brüder, die im Ausland geboren wurden, ist Anna in Deutschland zur Welt gekommen, spricht wie ihre Familie gut Deutsch und ist voll integriert. "Anders" waren eben auch ihre Spalthände. An ihrer linken Hand hatten sich zwei Daumen ausgebildet, diese Wahrscheinlichkeit liegt bei 1:3000. Und die kleinen Finger waren zu klein.

Zwei Operationen hat sie schon hinter sich. "Wir wollten Anna aber nicht nur vor dem Anderssein bewahren", erläutert Valérie Stephan, Chefärztin der Klinik für Chirurgie mit Schwerpunkt Hand- und Plastische Chirurgie. "Anna sollte ihre Hände auch wirklich nutzen können." Die Eltern stellten das Mädchen bei Stephan vor, als es gerade einen Monat alt war. Die erste Operation war vor einem Jahr, um ein normales Wachstum des linken Daumens zu gewährleisten. "Der schwächere des doppelten Daumens wurde entfernt", berichtet Stephan. Nun könne Anna bereits richtig greifen.

Vor kurzem erfolgte der zweite Eingriff an der linken Hand. "Die Stellung der Fingerchen ist wieder so, wie sie sein soll", sagt Stephan. Doch weil der Familie kein Asyl gewährt wurde, sei unklar, ob 2018 die rechte Hand operiert werden könne. Wie Thomas Becker, kaufmännischer Direktor des Krankenhauses, erklärt, seien solche Eingriffe in Syrien derzeit nicht möglich.

(RP/naf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kleine Anna soll endlich ihre Hände nutzen können


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.