| 15.25 Uhr

Schwalmtal im Kreis Viersen
Königsnatter sorgt für Aufregung im Garten

Schwalmtal im Kreis Viersen: Königsnatter sorgt für Aufregung im Garten
Diese Königsnatter sorgte am Mittwoch in Amern für Aufregung. FOTO: Ahlen, heike
Schwalmtal-Amern. Eine ein Meter lange Schlange war am Mittwoch in einem Privatgarten im Kreis Viersen unterwegs. Die Feuerwehr musste kommen und das Tier retten. Das Protokoll eines außergewöhnlichen Einsatzes.  Von Heike Ahlen

Morgens um 9.30 Uhr in Amern: Ein Anwohner der Dorfstraße steht telefonierend am Fenster und schaut in den Garten. Er erwartet seine Mutter. Sie kommt nicht, aber dafür jemand anders: Eine gut einen Meter lange Schlange schlängelt sich zwischen Rasen und Terrasse über den Boden.

Gemeinsam mit der herbeigerufenen Amerner Feuerwehr gelingt es dem Mann schließlich, das Tier unter einem Speißfass festzusetzen. Jetzt heißt es warten auf den Schlangenexperten René Liedtke aus Nettetal. Er ist Sachverständiger für das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, Abteilung Artenschutz.

Wenn im Kreis Viersen eine Schlange gefunden wird, dann klingelt sein Telefon. Liedtke bringt eine Transportbox und einen speziellen Stock mit. Als er aber das Speißfass kurz angehoben hat, lächelt er und legt den Stock beiseite. Mit der Hand hebt er die Schlange vom Boden auf. "Eine Königsnatter", sagt er. "Die ist ungiftig." Sie zählt zu den Würgeschlangen, kann bis zu 1,50 Meter lang werden. Und sie ist wahrscheinlich ein "Er". Genau sei das mit bloßem Auge nicht zu erkennen, so Liedtke.

Klar ist, dass das Tier irgendwo entwichen sein muss, denn seine Heimat ist Nordamerika, in freier Wildbahn kommt sie am Niederrhein nicht vor. Die Schlange wird nun als Fundsache behandelt – und muss sechs Monate lang "aufbewahrt" werden. Das wird René Liedtke artgerecht tun. Danach kann sie an einem neuen Besitzer vermittelt werden, falls sich der bisherige Halter nicht meldet. Ihn zu ermitteln wird schwierig sein. Denn die Haltung einer Königsnatter ist nicht meldepflichtig. Aber gut sei, dass sie jetzt gefunden wurde. "Den Winter würde sie draußen nicht überleben", sagt Liedtke.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal im Kreis Viersen: Königsnatter sorgt für Aufregung im Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.