| 00.00 Uhr

Cd-Tipp
Konstantin Reinfeld legt sein zweites Album vor

Viersen. Wer Konstantin Reinfeld im Konzert erlebt hat, der weiß, welch außergewöhnliches Talent am beschaulichen Niederrhein da heran gewachsen ist. Die Mundharmonika ist sein Instrument, welches er schon meisterhaft beherrscht. Dabei ist er gerade 20 Jahre alt und Student in Sachen Jazz an der Kölner Musikhochschule. Am Montag, 16. November, stellt er mit seiner Band "Mr. Quilento" in Kempen in der "Haltestelle", Tönisvorster Straße 27-29, sein gerade bei Mons Records erschienenes zweites Album "Algiedi" vor. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Dreizehn Titel, die meisten von Reinfeld selbst komponiert, finden sich auf dem Album. Musikalisch lotet er dabei weite Felder aus, stilistisch bedient er sich, wo es der Komposition gerade dienlich ist. Das Erstaunliche dabei: Das Album klingt wie aus einem Guss. Wie selbstverständlich schafft er fließende Übergänge. Melodien mit Ohrwurmqualitäten treffen auf vertrackte Rhythmen, Mundharmonikaklänge mit einer gehörigen Portion Sehnsucht kontrastiert er mit elektronischen Verfremdungen, entwickelt melodische Muster, die - gerade im Zusammenspiel mit Christoph Spangenberg an den Tasten - nahezu suggestive Wirkung erzielen. Der Pianist fungierte bei den Aufnahmen in Hamburg als Co-Produzent. Die beiden Musiker setzen damit ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort, die auf einem tiefen musikalischen Verständnis beruht. Konrad Herbolzheimer am Bass und Hajo Schüler an den Drums komplettieren Reinfelds Band. Es entsteht ein lebendiges Zusammenspiel, welches nuancenreich und immer auf den Punkt gebracht diese tolle CD auszeichnet. Einzelne Stücke hervorzuheben fällt hier schwer - vielleicht eignen sich der Opener "None Of That Matters" mit seiner einprägsamen Melodie oder das vielschichtig-komplexe Titelstück "Algiedi" stellvertretend als Anspieltipps für ein richtig gutes Album. Mehr Infos unter www.konstantinreinfeld.com.

OTTMAR NAGEL

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cd-Tipp: Konstantin Reinfeld legt sein zweites Album vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.