| 00.00 Uhr

Viersen
Kranke Amelie schwimmt mit Delfinen

Viersen. Im September reist die achtjährige Dülkenerin zur Therapie nach Marmaris. Ihre Tante Madlin Thyssen und ihr Partner Teoman Polat planen ein Rock-Festival für eine weitere Behandlung. Zwölf Bands verzichten auf ihre Gagen Von Daniela Buschkamp

Für die kleine Amelie ist es der größte Wunsch, einmal Delfine zu streicheln und mit ihnen zu schwimmen. Dieser Traum steht kurz vor der Erfüllung: Im September wird das achtjährige Mädchen ins türkische Marmaris zu einer langersehnten Delfin-Therapie reisen. "Amelie ist so aufgeregt, seit ihre Reise feststeht", sagt ihre Mutter Yvonne Ludewig.

Möglich ist die Therapie durch zahlreiche Spender, die sich etwa beim Trödelverkauf oder bei Benefizveranstaltungen engagiert haben. Yvonne Ludewig ist überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft so vieler Menschen. "Ich hätte nie gedacht, dass uns so viele Menschen unterstützen", sagt die Dülkenerin. "Ich bin jedem Einzelnen dankbar, der uns geholfen hat."

Warum die Therapie für das Mädchen wichtig ist: Die Achtjährige leidet an einer seltenen Form der Epilepsie. Dadurch verliert sie immer mehr von ihren Körperfunktionen. "Früher konnte Amelie freihändig stehen, war mit dem Laufrad unterwegs", schildert ihre Mutter. Dies sei jetzt nicht mehr möglich. Amelies Allgemeinzustand habe sich verschlechtert, ihr Selbstbewusstsein habe dramatisch abgenommen. "Ich hoffe, dass sich durch die Delfin-Therapie nicht nur Amelies allgemeines Befinden verbessert. Vielleicht gewinnt sie dadurch auch wieder mehr Selbstbewusstsein", sagt Yvonne Ludewig.

Ihre Schwester Madlin Thyssen bangt mit Amelie und der Familie stetig um ihr Befinden. "Es gibt mal Hochs, mal Tiefs", schildert sie. Schön wäre es für Amelie, wenn sie noch eine weitere Delfin-Therapie machen könnte. "Das wollen wir Amelie gern ermöglichen", sagt Thyssen. Sie nutzt für eine Hilfsaktion mit ihrem Partner Teoman Polat eine Disko in Mönchengladbach. Die Kontakte zu Newcomern der Rockszene aus ganz Deutschland haben die beiden genutzt, um ein Benefiz-Festival für Amelie zu organisieren. "Seit neun Monaten laufen die Planungen für ,Amelie rocks the dolphins'", sagt Thyssen. Dabei soll nicht nur ihre Nichte von den Einnahmen aus dem Konzert profitieren. "Wir wollen auch die Stiftung Dolphin Aid unterstützen", kündigt die Dülkenerin an.

Am Freitag, 5., und am Samstag, 6. August, werden zwölf Bands spielen. "Alle verzichten für Amelie auf ihre Gagen", sagt die Organisatorin. Am Freitag sind ab 19.30 Uhr Scratch, Doppelgarage, Borderfly, Dave Esser, Sacred Groove und Diversity Zero zu hören. Am Samstag ab 19.30 Uhr werden Feedback Mafia, Zeitgeist, Tonchirurgie, Nacht-sucher, Shoot the day down und Jacura Serroc auftreten.

Und Amelie? Sie zählt ungeduldig die Tage, bis sie mit Delfinen schwimmen kann.

Info Diskothek Prada, Bonnenbroicher Straße 11-15, Mönchengladbach. Festival am Freitag, 5., und Samstag, 6. August. Einlass jeweils um 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr. Karten 28 Euro (VK), sonst 35 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kranke Amelie schwimmt mit Delfinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.