| 00.00 Uhr

Viersen
Kreis saniert zwei Schlagloch-Strecken

Viersen. Risse und Löcher in den Fahrbahndecken an der Neuwerker Straße und Bebericher Straße werden für rund 115.000 Euro ausgebessert. Wer mit Auto oder Bus unterwegs ist, muss sich auf Umleitungen einstellen Von Daniela Buschkamp

Für die kommenden 16 Tage ist die Neuwerker Straße (Kreisstraße 5) auf einer Seite gesperrt. Im Bereich der Kreisstraße - bis zur Stadtgrenze von Viersen zu Mönchengladbach - werden zwei unterschiedliche Arbeitsschritte ausgeführt. Zum einen werden Bordsteine und Fahrbahnrinne erneuert, zum anderen wird die Fahrbahndecke ausgebessert.

Dies ist indes nicht das einzige Straßensanierungsprojekt, das die Kreisverwaltung in naher Zukunft auf Viersener Gebiet umsetzen will. Auch auf der Bebericher Straße (Kreisstraße 8) wird die Fahrbahn instandgesetzt. Für Autofahrer heißt das in beiden Fällen: Sie müssen sich auf Umleitungen einstellen. Dafür investiert sie insgesamt rund 115.000 Euro.

Auf der Kreisstraße 5 müssen sich insbesondere die Anwohner der Häuser mit den Nummern 368 bis 388 an Bauarbeiter vor ihren Türen gewöhnen. Auf einer Länge von hundert Metern erneuern sie nicht nur die Fahrbahnrinne, sondern errichten auch einen Bordstein. Bis Ostern sollen diese Arbeiten erledigt sein. Ab Dienstag, 29. März, wird an der Gladbacher Straße bis zur Stadtgrenze Mönchengladbach allerdings noch weiter gearbeitet. Die Fahrbahn, die bereits teilweise Löcher und Rillen aufweist, wird abgefräst und erneuert. Laut einer Mitteilung der Kreispressestelle werden diese Arbeiten circa eine Woche dauern. Dazu muss die Straße komplett für den Verkehr gesperrt werden. Auto- und Motorradfahrer müssen eine Umleitung über die Kaldenkirchener Straße (Landstraße L 116), Graf-Haeseler-Straße, Von-Groote-Straße und Lockhütter Straße nehmen.

Auch der Verlauf der Buslinien 033 und 007 ändert sich durch die Baustelle: Sie fahren nur bis zur Haltestelle Dyker Weg und wenden dort. Der sonst übliche weitere Weg über Heimer, Lockhütter Straße, Lockhütte und Eschenhof bis nach Viersen entfällt.

Für die Bebericher Straße (Kreisstraße 8) ist die Instandsetzung ebenfalls terminiert: Ab Mittwoch, 30. März, wird dort in einem Abschnitt von 40 Metern Länge bis zur Einmündung der Gladbacher Straße Landstraße 7) die Fahrbahndecke erneuert. Laut einem Sprecher des Kreises Viersen sollen diese Arbeiten zwei Tage dauern. Solange muss die Straße vollständig gesperrt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Sie verläuft über die Lockerer Straße (Kreisstraße 8), Hardter Straße (Landstraße 39) und Ernst-Moritz-Arndt-Straße zur Gladbacher Straße (Landstraße 71).

Die Buslinie 087 wird deshalb während der Bauarbeiten die beiden Haltestellen Bebericher Straße/Gladbacher Straße und Bebericher Straße/Hochhaus nicht anfahren: Busse dieser Linie nehmen ab Haltestelle Feldstraße - wie die der Linie 086 - den Weg über die Weiherstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kreis saniert zwei Schlagloch-Strecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.