| 00.00 Uhr

Viersen
Krimi-Autor Horst Eckert liest für Flüchtlingsinitiative

Viersen. Der Düsseldorfer thematisiert in seinem Buch "Schattenboxer" den ungeklärten Rohwedder-Mord.

Der Zonta-Club Viersen lädt für Sonntag, 25. Oktober, zu einer Benefiz-Lesung mit dem Düsseldorfer Krimi-Autor Horst Eckert ein. Sie beginnt um 11 Uhr im Ernst-Klusen-Saal der Viersener Festhalle, Hermann-Hülser-Platz 1. Eckert liest aus seinem Roman "Schattenboxer", dazu gibt es ein Glas Sekt (oder Selters) sowie Knabbereien. Der Eintritt kostet 17,50 Euro.

Zum Inhalt: Am Ostermontag des Jahres 1991 um 23.55 Uhr trifft eine Kugel. Tödlich. Wer immer geschossen hat, er wird nicht gefasst. Der Mord an Detlev Karsten Rohwedder ist auch ein Vierteljahrhundert nach der Tat unaufgeklärt. In seinem zweiten Fall muss der Düsseldorfer Hauptkommissar Vincent Veih gegen Kollegen ermitteln. Was mit der Jagd auf einen Serienmörder beginnt, führt ihn in die politische Vergangenheit seiner Mutter, einer ehemaligen RAF-Terroristin.

Der Erlös der Veranstaltung ist für eine Initiative des Viersener Zonta-Clubs bestimmt: Unter dem Motto "Zontafrauen für Flüchtlingsfrauen" bietet der Club mit logistischer Unterstützung des "Katholischen Vereins für soziale Dienste" (SKM) in der Region Kempen-Viersen und der Gemeinde St. Marien Viersen-Hamm alle zwei Wochen in der Pfarre St. Remigius ein Frühstück im Pfarrheim St. Marien an: Reden, Essen, Kaffee oder Tee trinken, mehr voneinander erfahren - und zudem ein wenig Deutschunterricht.

Karten für die Lesung mit Horst Eckert sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung am Kaiser-Eck, Rathausgasse 3 in Viersen, im Dülkener Büchereck an der Moselstraße 8, im "Schokolädchen" an der Hochstraße 23 in Süchteln und auch der bei Zonta-Club-Präsidentin Claudia Holthausen, Telefon 02162 961540.

(kai)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Krimi-Autor Horst Eckert liest für Flüchtlingsinitiative


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.