| 00.00 Uhr

Viersen
Krimi-Theater in Dülkener Kirche

Viersen: Krimi-Theater in Dülkener Kirche
In der Stadtbibliothek stellten vier der fünf Cops spannende Geschichten vor. Im Mai lesen sie erstmals in einer Kirche, dann in St. Cornelius Dülken. FOTO: Busch
Viersen. Die Düsseldorfer Krimicops stellten ihr neues Buch vor - einer kommt wieder. Seit 2007 schrieben die Poliuzisten zusammen und halten Lesungen.  Von Daniela Buschkamp

Fünf harte Männer, fünf Bücher: Das ist die Bilanz der Krimi-Cops. Vier von ihnen - Klaus Stickelbroeck, Carsten Rösler, Ingo Hoffmann und Karsten Vollmer - machten es jetzt in der Albert-Vigoleis-Thelen-Bibliothek in Viersen bei der ausverkauften Kriminacht spannend. Beim nächsten Besuch in Viersen am Samstag, 21. Mai, betritt Klaus Stickelbroeck Neuland: "Ich werde erstmals in einer Kirche lesen", kündigt der schreibende Polizist an. "Das wird spannend." In St. Cornelius Dülken ist in Kooperation mit dem Niederrheintheater eine szenische Lesung aus dem aktuellen Krimi "Schrott" geplant.

Seit 2007 schreiben die Polizisten zusammen. Entstanden ist die Idee nach einem langen Dienst in der Düsseldorfer Altstadtwache. "Wir sollten alle Anekdoten einmal aufschreiben", waren die Kollegen sich einig - und waren der festen Überzeugung, dass dieser Satz keine Folgen haben würde. Hatte er auch nicht - bis einer tatsächlich mit einer Story anfing. Früher kursierten Disketten zwischen ihnen, heute sind es E-Mails: "Wir haben ein, zwei Ideen. Dann machen wir es wie bei einem Kettenbrief - jeder schreibt etwas dran", schildert Stickelbroeck. Bis Seite 200 sei alles Spaß; danach gehe es an die Auflösung. Und da sind die Krimicops gnadenlos: Der Fall muss aufgeklärt, der Täter ermittelt werden.

Auch bei ihrem zweiten Auftritt in Viersen pendelten sie gekonnt zwischen Komik und Spannung - etwa bei Sabines Abstecher in den überfüllten Keller zu Burda-Mode-Heften, dem Küchengeräteturm und Onkels Beinprothese. Zudem stellten sie mit "Knockout" ihren neuen Düsseldorf-Krimi vor. Darin werden Hauptkommissar Struller und der ewige Praktikant Jensen in mysteriöse Hafenmorde verwickelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Krimi-Theater in Dülkener Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.