| 00.00 Uhr

Brüggen
Künstler sucht Brachter, die Brauter Plott sprechen

Brüggen. "So schön wie Bracht wird's keinen Ort mehr geben. So schön wie Bracht wird's nirgends sein. Drum will ich hier auch ewig leben, im schönen Bracht am schönen Niederrhein."

So dichtete der Brachter Peter Jansen und Johannes Menskes schrieb die Melodie zu dem Lied, das seitdem der Amicitia-Chor in seinem Repertoire hat.

Mit einigen der Sänger möchte Roland Zetzen jetzt dieses Lied in Originalfassung und in einer etwas rockigeren Version mit dem Zusatz "Wir sind 900 Jahre alt" in seinem privaten Studio neu aufnehmen - und als CD veröffentlichen. Außerdem möchte er diese Aufnahme ergänzen mit Gesprächen in Brauter Plott, das auch in der Umgebung etwas Besonderes ist. So will der 52-jährige in Bracht aufgewachsene Künstler diese Sprache "archivieren". Dazu sucht er Brachter Bürgerinnen und Bürger, die das Brauter Plott noch beherrschen und sich ihm für Zwiegespräche oder Erzählungen in Platt zur Verfügung stellen.

Mit dabei sind schon Karin Gottwald und Willy Hauser, die bei einem "Sonntagsfrühstück" von früheren Zeiten plaudern und feststellen, ob heute wirklich alles schlechter ist. Wer noch mitmachen möchte, sollte sich bald bei Roland Zetzen melden: % 0172 2408077 oder E-Mail an zero-music@t-online.de.

Zetzen wird diese CD im Rahmen des Ortsjubiläums anlässlich des Mühlenfestes am 9. Oktober den Brachtern schenken. Er trägt alle Kosten und hofft bei der CD-Auflage auf die eine oder andere finanzielle Unterstützung.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Künstler sucht Brachter, die Brauter Plott sprechen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.