| 00.00 Uhr

Viersen
Kulturbuntes Treiben in Dülken

Viersen. Am Samstag, 24. Juni, startet die neunte Auflage von "Dülken Kulturbunt". Bis zu den Herbstferien verwandelt sich der Stadtteil in eine große Galerie. Zum Auftakt gibt es ein Konzert mit dem Duo Mondlicht Von Tim Specks

Dass mieses Wetter nicht immer auch etwas Schlechtes sein muss, hat Angela Klein-Kohlhaas schon bewiesen. Im vergangenen Jahr hatte sie zur achten Auflage von "Dülken Kulturbunt" zur mittlerweile traditionellen Gartenlesung geladen. Zahlreiche Gäste kamen, aber auch der Regen. "Wir haben uns dann mit allen Gästen ins Wohnzimmer verzogen - und hatten einen tollen Abend", sagt Klein-Kohlhaas. Dennoch: In diesem Jahr hofft sie auf bessere äußere Umstände, wenn der Weseler Autor Erwin Kohl unter freiem Himmel aus seinem neuen Niederrhein-Krimi liest. Die Lesung im Garten der Familie Kohlhaas am Freitag, 4. August, ist Teil der neunten Auflage des Kulturfestes, bei dem sich der Ortsteil in eine große Galerie verwandeln soll.

Organisiert wird das Programm von der Arbeitsgruppe Dülkener Kultur, die dabei vom Citymanagement und der Viersener Sparkassenstiftung unterstützt wird. "Ohne das Engagement vieler Menschen in ihrer Freizeit wäre ,Dülken Kulturbunt' nicht möglich", sagt Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) zum mehrmonatigen Projekt. Dank der Unterstützung durch die Stiftung sei es möglich, die meisten Veranstaltungen kostenfrei anzubieten. Dort, wo Eintritt gezahlt werden müsse, sei dieser erschwinglich.

Den Auftakt bildet das Konzert-Duo Mondlicht im Café Kultur an der Lange Straße 167. Einlass zum Konzert von Thomas Helmchen und Angela Franken-Huebner am 24. Juni ist um 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro.

Gleich vier Eiscafés haben sich zusammengeschlossen, um der Mediterranen Nacht am Alter Markt am 5. August italienisches Flair zu verschaffen. "Die Musiker Daniele Cardaci und Duo Ciao sorgen bis 1 Uhr nachts für besonderes Strandfeeling", sagt Susanne Laurenz vom City-Management.

Zwischen Mitte August und Mitte September werden einige Ladenlokale in der Innenstadt unter dem Motto "Kunst im Schaufenster" zu einer großen Galerie zusammengefasst. Rund um die Uhr sind dann hinter den Scheiben Kunstobjekte zu sehen. "Dabei wird es hübsche Dinge geben, aber auch skurrile oder verstörende", sagt Organisator Andreas Goßen vom Dülkener Stadtteilbüro.

Einen Mix aus Stadtführung und Krimi-Lesung bietet der Stadtrundgang mit dem Titel "Mörder, Schurken und Schlawiner". Die Mönchengladbacher Autorin Jutta Crisanth trägt dabei Geschichten zu Dülkener Gebäuden vor, etwa dem Orpheum. Über historische Hintergründe der Bauwerke berichtet während der Führung Angela Klein-Kohlhaas. Nachdem im letzten Jahr rund 70 Besucher mitmachten, komme in diesem Jahr zum ersten mal eine Mikroanlage zum Einsatz, sagt sie. Die Teilnahme am Rundgang ist kostenlos.

Ein Novum soll das Mühlenfest am 26. und 27. August bieten: "Zum ersten Mal sind auch Food-Trucks dabei", sagt Susanne Laurenz. Beim Fest in der Innenstadt und am Alter Markt soll das Bühnenprogramm dabei auf die Speisen abgestimmt sein, die angeboten werden - gebe es etwa unter anderem italienische Kost, solle es auch italienische Musik geben.

Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.duelken-kulturbunt.de. Während der Veranstaltungen können Besucher - wie gewöhnlich - täglich zwischen 13 und 15 Uhr, samstags durchgehend kostenfrei auf öffentlichen Parkflächen parken. An manchen Stellen gilt eine Parkscheibenregelung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Kulturbuntes Treiben in Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.