| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Lehrern den Unterricht über Sexualität erleichtern

Kreis Viersen. Die Kooperationspartner bitten Pädagogen um Anmeldungen bis zum 4. Februar.

Auch wenn Sexualkundeunterricht in den Lehrplänen von Schulen verankert ist, tun sich manche Lehrer schwer damit, das Thema zu vermitteln. Sie sind unsicher im Umgang mit möglichen peinlichen Situationen. Um Lehrkräften den Unterricht über Sexualität zu erleichtern, haben sich in Krefeld, Mönchengladbach und im Kreis Viersen Kooperationspartner zusammengefunden. Sie bereiten einen Fachtag für Dienstag, 23. Februar, in Krefeld vor unter dem Titel "Muss ich immer ,Penis' sagen? - Sexualität als Thema in der Schule". Die Organisatoren hoffen, dass möglichst viele Lehrer daran teilnehmen werden.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit vielen Schulen im Kreis und freuen uns über ihre regelmäßigen Einladungen", erklärt Saskia Brock von der AIDS-Beratung des Kreisgesundheitsamts in Viersen. Robert Lierz von der AIDS-Hilfe Mönchengladbach weiß, dass Lehrkräfte oft neugierig seien, was in den sexualpädagogischen Veranstaltungen passiert. Sie seien sehr daran interessiert teilzunehmen. Daraus entwickelte sich in Krefeld der Gedanke einer Lehrerfortbildung. Organisiert wird sie in Zusammenarbeit zwischen den Sexualpädagogen der AIDS-Hilfen und der AIDS-Beratungen sowie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). "Manchmal wissen die Lehrkräfte nicht so recht, wie sie das Thema in den Unterricht einbinden können, oder es ist ihnen selbst unangenehm", berichtet Patrizia Helten von der Krefelder AIDS-Hilfe. Das will der Fachtag ändern. Geplant ist der Einstieg des Fachtages mit Informationen über die Rahmenbedingungen für die Sexualpädagogik. Dazu gibt es drei Workshops. In einem befassen sich die Teilnehmer mit Methoden der Sexualpädagogik, um die Veranstaltungen der Experten gut vor- und nachbereiten zu können oder sie selbst zu übernehmen. Weiterhin ist ein Workshop zu sexueller Vielfalt geplant. Die Lehrer erfahren, wie das Antidiskriminierungsprojekt "SchLAu" zu Homosexualität und ähnlichen Themen arbeitet. Aktuell, aber längst geplant ist der dritte Workshop, der sich mit kulturelle verschiedenen Blickwinkeln auf Sexualität beschäftigt. Er wird gestaltet vom Kommunalen Integrationszentrum Krefeld.

Lehrer der Sekundarstufe I und II können sich noch bis Donnerstag, 4. Februar, per E-Mail an harriet.fischer@krefeld.de unter Nennung von zwei Wunschworkshops anmelden. Weitere Informationen finden sich unter www.kreis-viersen.de/aids.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Lehrern den Unterricht über Sexualität erleichtern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.