| 00.00 Uhr

Brüggen
Lidl will in Brüggen neuen Markt bauen

Brüggen. Der Bauausschuss tagt heute Abend im Rathaus

Die Firma Lidl möchte sich in Brüggen vergrößern. Ursprünglich war eine Erweiterung des Markts an der Borner Straße im Gespräch, jetzt möchte Lidl neu bauen. Das Vorhaben ist heute Thema im Ausschuss für Bauen und Klimaschutz. Er tagt um 19 Uhr öffentlich im Brüggener Rathaus.

Nach geltendem Recht ist die Verkaufsfläche des Lidl-Marktes an der Borner Straße derzeit auf 800 Quadratmeter beschränkt. Der Eigentümer des Grundstücks hatte im Januar beantragt, das Planungsrecht anzupassen, damit die Verkaufsfläche um 250 Quadratmeter erweitert werden kann. Dafür müsste die Gemeinde im Bebauungsplan diesen Bereich als Sondergebiet für den großflächigen Einzelhandel festsetzen. Die Verkaufsfläche soll auf 1050 Quadratmeter begrenzt sein. Im Juni erklärten Eigentümer und Unternehmensvertreter, ein neues Gebäude errichten zu wollen, und zwar auf der nördlich angrenzenden Fläche. Die Gemeindeverwaltung begrüßt das Vorhaben.

Außerdem spricht der Ausschuss über eine Erweiterung der Verkaufsfläche des Netto-Markts in Bracht, über eine Betriebserweiterung von Stinges an der Lüttelbrachter Straße, Bauvorschriften für den Bereich Angenthoer Süd und die Außenbereichssatzung für den Deichweg. Die Verwaltung berichtet über Tiefbau- und Hochbaumaßnahmen. Auch möchte die SPD die Situation für Fußgänger an der Leonhard-Jansen-Straße verbessern, die Grünen möchten die Park-Situation im Brachter Ortskern diskutieren.

(biro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Lidl will in Brüggen neuen Markt bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.