| 00.00 Uhr

Viersen
Lüftung eines Möbelhauses in Viersen fängt Feuer

Viersen. Um 11.15 Uhr am Samstagvormittag ist die Feuerwehr alarmiert worden, weil vom Dach eines Möbelhauses dichte Rauchschwaden kamen, die weithin zu sehen waren. Der Geschäftsführer eines benachbarten Unternehmens hatte es bemerkt und dafür gesorgt, dass Mitarbeiter und Kunden das Möbelhaus sofort verlassen konnten. Es gab keine Verletzten. Im Verkaufsraum selbst hatte niemand bemerkt, dass es im Dach brannte.

Die Feuerwehr konnte den Brandherd schnell lokalisieren. Der Rauch kam aus der Lüftungsanlage. Dort waren es die Motoren, die am stärksten brannten. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt aus.

Mit betroffen war der Gleichrichter der Photovoltaikanlage. In diesem Bereich kam es immer wieder zu Kurzschlüssen und Lichtbogen. Die Wehr zog eine Elektrofachfirma hinzu, um die Module vom Netz zu trennen.

Das genaue Ausmaß des Schadens steht noch nicht fest. Die Geschäftsführung des Möbelhauses rechnet damit, dass man heute wieder öffnen kann.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Lüftung eines Möbelhauses in Viersen fängt Feuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.