| 00.00 Uhr

Viersen
LVR-Orthopädie-Klinik bietet "Patientenschule" an

Viersen. Heute Nachmittag um 16.30 Uhr geht's ums Thema "Gelenkersatz der Hüfte und des Knies"

Noch einmal in die Schule gehen? Diese Gelegenheit bietet die LVR-Klink für Orthopädie Viersen am heutigen Dienstag um 16.30 Uhr. Das Team von Dietmar Pierre König, dem Ärztlichen Direktor des orthopädischen Kompetenzzentrums am Niederrhein, informiert im Festsaal der Klinik über das Thema Gelenkersatz der Hüfte und des Knies.

Wie ist die Nachbehandlung? Wie lange bleibe ich im Krankenhaus? Solche Fragen stellen sich vor einer anstehenden Operation und sollen in der regelmäßig stattfindenden Veranstaltung geklärt werden. Neben der Theorie, die von den Oberärzten der LVR-Klinik für Orthopädie, Hubertus Schmitt und Ingo Stolzenberg, erläutert wird, kommt bei der Veranstaltung auch die Praxis nicht zu kurz. Wie wichtig dafür eine gute krankengymnastische Behandlung der Patientinnen und Patienten ist, erläutert der Physiotherapeut Dirk Ostermann. Er gibt dazu viele praktische Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ist dies ein Spezialgebiet der Klinik, in der im vergangenen Jahr rund 900 Patienten mit einem künstlichen Gelenk versorgt wurden. Der minimal-invasive Einsatz von Endoprothesen wie zum Beispiel die Kurzschaftprothese, moderne Knieprothesen mit verbesserter Beugefähigkeit oder spezielle Knieendoprothesen für Frauen gehören zum Spektrum der Klinik. Wechseloperationen in der Hüft-bzw. Knieendoprothetik, auf deren Gebiet die Klinik eine große Erfahrung aufweist, werden ebenso vorgenommen. Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Informationen zur "Patientenschule" gibt's unter Telefon 02162 966-244.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: LVR-Orthopädie-Klinik bietet "Patientenschule" an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.