| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Malerviertel: Bungalow-Bau geht voran

Niederkrüchten: Malerviertel: Bungalow-Bau geht voran
"Auf starken Mauern, festem Grund, blickt das Dachwerk in die Rund'", reimte Zimmermeister Alfred Vinken beim Richtfest. FOTO: Busch
Niederkrüchten. Am Stefan-Lochner-Weg in Elmpt entstehen die ersten sieben von insgesamt 22 Senioren-Bungalows. In zwei Monaten können die ersten Käufer einziehen. Von Jochen Smets

Willy und Helga Lehnen bauen vor – im wahrsten Sinne des Wortes. Noch sind die Senioren, die beide 74 Jahre alt sind, recht rüstig. "Aber wenn man mal nicht mehr so gut kann, was dann?", fragt Willy Lehnen. Die Antwort entsteht gerade am Stefan-Lochner-Weg im Elmpter Malerviertel. Dort haben die Lehnens einen Bungalow gekauft, den sie vorerst vermieten werden.

Einzug, wenn bisheriges Haus und Garten zu groß werden

Es ist ein Stück Altersvorsorge. Bislang lebt das Ehepaar im eigenen Einfamilienhaus auf 192 Quadratmeter Wohnfläche. Wenn Haus und Garten mal zu groß werden, geht es in den Bungalow im Malerviertel. Der bietet gut 70 Quadratmeter komplett barrierefreien Wohnraum – ideal für Menschen, die sich im Alter verkleinern, aber weiter unabhängig und selbstbestimmt leben möchten. 22 seniorengerechte Bungalows will Investor Hans Wilhelm Janissen am Stefan-Lochner-Weg bauen. Die ersten sieben sind gerade im Bau. "Auf starken Mauern, festem Grund, blickt das Dachwerk in die Rund'", reimte Zimmermeister Alfred Vinken unter dem Richtkranz, um anschließend dem Brauch gemäß das geleerte Schnapsglas auf den Boden zu werfen. Denn Scherben bringen bekanntlich Glück.

In nur sechs Wochen hat die Dülkener Baufirma Tschenisch die Bungalows hochgezogen – und zwar in Massivbauweise. Jetzt geht es mit dem Innenausbau und außen mit Klinkerarbeiten weiter. Ende März, Anfang April können die ersten Käufer einziehen, so Janissen. "Wir kön-nen hier eine Wohnform präsentieren, die es im Kreis Viersen so noch nicht gibt", sagte der Investor. Statt der sonst meist üblichen kleinen Ei-gentumswohnung im Geschoss ent-steht im Malerviertel eine großzügige Anlage mit kleinen Einfamilienhäusern. "Hier haben Sie ein eigenes Haus, einen kleinen Garten und eine Terrasse", schwärmte Janissen. Die Ausstattung ist hochwertig, betonte er: Alle Böden bekommen Massivholzparkett, alle Bäder werden an Boden und Wänden mit Granit ausgestattet, eine umweltfreundliche Luft-Wärmepumpe sorgt für wohlige Temperaturen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Bürgermeister Winzen begeistert

Die Wohnfläche der Senioren-Bungalows liegt zwischen 72 und 85 Quadratmeter. Die Preisspanne reicht von 166.000 bis 176.000 Euro. Eine 57-Jährige Käuferin aus Süchteln freut sich schon auf ihr neues Zuhause: "Für mich ist das ideal. Genau das, was ich gesucht habe." Auch Bürgermeister Herbert Winzen zeigte sich begeistert. Damit sei ein weiterer Schritt getan, den wachsenden Bedarf an seniorengerechtem Wohnraum in der Gemeinde zu decken. Der Bedarf ist da, die Nachfrage auch. Über die gerade im Bau befindlichen Seniorenwohnungen hinaus seien schon weitere Kaufverträge abgeschlossen, berichtete Janissen. Darum startet schon im Frühjahr auf der anderen Seite des Stefan-Lochner-Weges der Bau der nächsten neun Bungalows.

Auch die Planung für das abschließende Bauwerk des Projekts wird konkreter: An der Ecke Dürer-straße/Overhetfelder Straße soll ein zweieinhalbgeschossiges Gebäude entstehen. In den oberen beiden Etagen sollen zwei großzügige Pent-housewohnungen sowie sechs kleinere Wohnungen entstehen – ebenfalls alle seniorengerecht. Im Erdgeschoss werden Dienstleister und Serviceanbieter für Senioren untergebracht. Geplant sind ein kleines Café mit Bäckerei, ein ambulanter Pflegedienst und eine Praxis für Physio- und Ergotherapie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Malerviertel: Bungalow-Bau geht voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.