| 00.00 Uhr

Viersen
Wann St. Martin wo durch Viersen reitet

Martinsumzug: Wann St. Martin 2017 wo durch Viersen und Dülken reitet
Der Bettler bedankt sich beim heiligen Martin, weil der seinen Mantel mit ihm geteilt hat. Unser Archivfoto zeigt die Szene am Gereonsplatz in Viersen. Am 3. November beginnen die ersten Martinszüge, am 19. November zieht St. Martin zum letzten Mal. FOTO: Busch
Viersen. Die Legende von dem römischen Soldaten und dem armen Mann berührt Kinder und Erwachsene noch heute. Bald ist es wieder so weit, dass in Viersen die Martinsfeuer entzündet werden. Wir geben eine Termin-Übersicht. Von Ingrid Flocken

Am 11. November wird der heilige Martin gefeiert - rund um dieses Datum mit Laternenumzügen, Mantelteilung und abschließendem Feuer. Das Brauchtum soll die Unesco - so der Wunsch des Brachters René Bongartz - in ihre Liste als immaterielles Kulturerbe aufnehmen. Unsere Redaktion gibt eine Übersicht über die Martinszüge in Viersen und den Stadtteilen:

Alt-Viersen: Es gibt in Alt-Viersen keinen zentralen Stadtzug mehr, aber Schulen, Kindergärten und viele Martinsvereine veranstalten ihre Züge in den Sektionen.

Bockert: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung um 17 Uhr an der Kirche St. Peter. Zug über Schützenstraße zum Ortsausgang, zurück zum Feuer auf dem Dorfplatz. Tütenausgabe am Josef-Lind-Haus.

Hamm: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung um 17 Uhr an der Hammer Schanze, Zug durch die Sektion, Donker Weg, zum Feuer an der Kreuelsstraße.

Rahser West: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung um 17 Uhr am Nelkenweg, dann geht es rund um Notburga-Kirche und Notburgahaus zu Martinsszene und Feuer auf dem Feld an der Rahser Straße. Tütenausgabe bis 19 Uhr im Jugendheim Trichter.

Berliner Höhe: Zug am Freitag, 10. November. Aufstellung um 17.15 Uhr am Ende des Mittelweges. Mantelteilung und Feuer bei der Feuerwehr, Tütenausgabe im Bürgerbüro.

Hoser: Zug am Samstag, 11. November. Aufstellung um 17 Uhr an der Ecke Mühlenweg/Landwehrstraße, Feuer auf der Dorfwiese Gutenbergstraße, Zug zum Berghof, Hardter Straße. Tütenausgabe am Hof Pesch.

Helenabrunn: Zug am Donnerstag, 16. November. Aufstellung um 17 Uhr am Bahndamm Neuwerker Straße, Zug durch den Ortsteil zum Feuer auf der Wiese neben der Grundschule.

Noppdorf: Zug am Samstag, 18. November. Aufstellung um 17 Uhr unter der Brücke, Zug durch die Sektion zum Feuer am Aachener Weg.

Oberbeberich: Zug am Samstag, 18. November. Aufstellung 17 Uhr auf dem Parkplatz der Turnhalle Weiherstraße. Zug durch die Sektion, Tütenausgabe am Vereinsheim des VTHC, Bebericher Straße, anschließend dort Martinsabend mit Verlosung.

Unterbeberich: Zug am Samstag, 18. November. Aufstellung 17 Uhr am Pestalozziweg (ehemalige Hauptschule). Zug über Greefsallee, En de Mett zur Bebericher Kapelle, dort Mantelszene und Feuer. Tütenausgabe im Vereinsheim der Kleingärtner.

Oberrahser: Zug am Samstag, 18. November. Aufstellung 17 Uhr am ehemaligen "Feldschlösschen". Zug durch das Wohngebiet zum Feuer im Ninive, Tütenausgabe auf der Rückseite der Gaststätte "Zwitscherstube".

Krefelder Straße: Zug am Sonntag, 19. November. Aufstellung um 17 Uhr auf dem Real-Parkplatz, Zug über Hormesfeld, Hülsdonk, Robend zurück zur Kanalstraße, Feuer auf dem Feld hinter dem Heilighäuschen.

Dülken

In Dülken gibt es neben den Sektionszügen den großen Fackelzug am Abend vor St. Martin am Freitag, 10. November. Traditionell reitet nicht St. Martin voran, sondern der Dülkener St. Martinsverein 1869 lässt eine hölzerne Mühle vorantragen. Die Teilnehmer stellen sich um 17.30 Uhr auf dem Neumarkt auf und ziehen durch die historische Altstadt zur Melcherstiege. Dort wird ein großes Feuerwerk abgebrannt, anschließend wird die Mühle verbrannt. Es werden keine Tüten ausgegeben, von den Sammel-Ergebnissen wird Winterkleidung für bedürftige Dülkener Familien gekauft.

Schirick: Zug am Freitag, 3. November. Aufstellung um 17.30 Uhr an der Reithalle. Zug durch die Sektion zur Tütenausgabe in der Gaststätte "Talquelle", wo auch am folgenden Abend um 20 Uhr der Martinsball stattfindet.

Nette/Boisheimer Straße: Zug am Freitag, 3. November. Aufstellung um 17.30 Uhr an der Jugendverkehrsschule, nach dem Zug entlang der Boisheimer Straße und der Straße Nette wird auf dem Feld an der Henkenmühle das Feuer abgebrannt. Tütenausgabe in der Jugendverkehrsschule.

Bistard: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung 17.30 Uhr an der Kirche Herz Jesu, dann über Brabanter, Kreyenberg- und Hartmutstraße zum Donkes Kreuz. Dort Mantelteilung und Feuer. Tütenausgabe Innenhof von Haus Bistard 35 b/c/d.

Waldnieler Straße: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung um 18 Uhr an der Narrenmühle. Dann die Waldnieler Straße hinunter bis zum Feld an Nr. 80 zu Martinsszene und Feuer. Tütenausgabe bei Poschkamp, Nr. 178.

Ransberg: Zug am Samstag, 11. November. Aufstellung 18 Uhr bei Drossen, Ransberg 1. Dann geht es zum Kreuz und wieder runter bis Mitte. Feuer und Mantelszene auf dem Mertenshof.

Hausen: Zug am Samstag, 11. November. Aufstellung 17.15 Uhr vor dem Hof Hausen 56. Nach dem Zug durch die Sektion Feuer und Mantelteilung am Schommer Weg, Tütenausgabe bei Windeck, Schommer Weg.

Busch: Zug am Freitag, 17. November, Aufstellung 17.30 Uhr an St. Ulrich. Dort nach dem Zug durch die Sektion Martinsfeuer. Tütenausgabe im Pfarrsaal.

Süchteln

Den Süchtelner Innenstadtzug gestalten die Schulen am Freitag, 17. November. Aufstellung um 17.30 Uhr an der Brüder-Grimm-Schule, nach dem Zug durch die Innenstadt wird das Feuer auf dem Floriansplatz abgebrannt. Die Tütenausgabe findet im Haus der Feuerwehr statt, die Martinsfeier beginnt um 19 Uhr im Josefshaus, Ostring 33.

Dornbusch: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung um 17.30 Uhr an der Straße Auf der Heide, nach dem Zug durch die Sektion werden die Tüten in der Gaststätte Bertges ausgegeben. Dort beginnt um 20 Uhr auch der traditionelle Martinsball.

Vorst: Zug am Samstag, 4. November. Aufstellung 17,15 Uhr an der Franziskuskirche. Zug durch die Sektion zu Feuer und Mantelteilung am Tuppenend. Tütenausgabe nach dem Zug in der Reithalle Heitzer, anschließend Tütenverlosung im "Butschenhof".

Hagenbroich-Windberg: Zug am Sonntag, 5. November. 17.15 Uhr Aufstellung am Mühlenheuweg bei der Feuerwehr, Zug über Ritterstraße und Josef-Deilmann-Straße zu Feuer und Mantelteilung um 17.45 Uhr an der Heerbahn. Tütenausgabe am Zugende.

Sittard: Zug am Samstag, 18. November. Aufstellung ab 16.45 Uhr am Rüttenhof. Dann geht es über Rheinstraße, Niersweg zur Mosterzstraße, wo an der Bahn das Martinsfeuer abgebrannt wird. Tütenausgabe auf dem Hof gegenüber dem Martinsfeuer.

Boisheim

Zug am Freitag, 10. November. 16 Uhr Besuch im Kindergarten zum Mutzenessen. Um 17 Uhr reitet St. Martin zur Grundschule, wo sich der Zug um 17.30 Uhr aufstellt. Nach dem Weg durch den Ort geht es zum Bolzplatz, dort Mantelteilung und Feuer. Tütenausgabe und Martins-Hexen in der Nettetaler Gaststätte "Zum Schänzchen".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martinsumzug: Wann St. Martin 2017 wo durch Viersen und Dülken reitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.