| 00.00 Uhr

Viersen
Maskierte Männer mit Pistolen überfallen Spielhalle

Viersen. Brutaler Überfall auf eine Angestellte in einer Spielhalle an der Viersener Freiheitsstraße: Zwei mit Sturmhauben maskierte Männer bedrohten die Frau mit vorgehaltenen Pistolen; einer schlug ihr mit der Waffe ins Gesicht.

Wie die Polizei mitteilt, stürmte das Duo am Donnerstag um 0.42 Uhr die Spielhalle. Um der Forderung nach Geld Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Männer die Angestellte mit einer Pistole. Sie händigte ihnen daraufhin die Einnahmen des Tages aus. Laut Angaben der Polizei handelt es sich bei der Beute um einige Hundert Euro. Damit flüchteten die beiden Männer zu Fuß über die Freiheitsstraße in Richtung Mönchengladbach. Und ließen die Mitarbeiterin mit einer leichten Verletzung zurück.

Im Dezember 2015 hatte es mehrere Überfälle auf Spielhallen in Dülken gegeben. Damals hatte eine resolute Putzfrau den Täter in die Flucht geschlagen.

So werden die beiden Maskierten beschrieben: Sie waren circa 1,75 Meter groß, komplett dunkel gekleidet und sprachen akzentfrei Deutsch. Zeugen melden sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162 3770.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Maskierte Männer mit Pistolen überfallen Spielhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.