| 00.00 Uhr

Viersen
Mehr als 400 Zuhörer im Schulausschuss

Viersen: Mehr als 400 Zuhörer im Schulausschuss
FOTO: Busch
Viersen. Viersen (mrö) Schon bevor es losging, gab es nur noch Stehplätze: Mehr als 400 Schüler, Lehrer und Eltern wohnten gestern Abend der Sitzung des Schulausschusses bei. In der diskutierten die Schulpolitiker erstmals öffentlich über die mögliche Schließung von einzelnen weiterführenden Schulen in Viersen. In einem flammenden Plädoyer setzte sich der Schulleiter der Realschule an der Josefskirche für den Erhalt seiner Einrichtung ein - die Schulverwaltung hatte empfohlen, die Realschule auslaufen zu lassen und mittelfristig zu schließen. Schüler und Lehrer des Clara-Schumann-Gymnasiums erschienen einheitlich in gelben T-Shirts.

Die Debatte hatte zwei Stoßrichtungen: Politiker der SPD und Vertreter von Schulen und Schulpflegschaft drangen auf eine schnelle Entscheidung, um die Unsicherheit an den Schulen zu beenden. In einem gemeinsamen Antrag von CDU, FDP, Grünen, Die Linke und FürVie sprach sich die Mehrheit im Schulausschuss dafür aus, zunächst weitere Varianten des Schulentwicklungsplans prüfen zu lassen. Ein ausführlicher Bericht der Sitzung folgt in unserer Samstagsausgabe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Mehr als 400 Zuhörer im Schulausschuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.