| 00.00 Uhr

Viersen
Mehr als hundert Kinder machen Märchen lebendig

Viersen. Im Dülkener Freizeitzentrum ALO sind Frau Holle, Rapunzel und Co. unterwegs. Zur Stärkung gibt's Zuckerwatte Von Bianca Treffer

Im Werkraum des Dülkener Kinder- und Jugendzentrums ALO rattern zwei Nähmaschinen um die Wette. Betreuerin Dannie und die neunjährige Lea stellen grüne Haarbänder, Armreifen und Halstücher in Serie her.

Grün geht es auch ein wenig weiter zu. Da allerdings mit Pappe. An dem großen Tisch entstehen die Mützen für die sieben Zwerge samt ihren Bärten. Dazu werden weiße, dreieckige Papp-Stücke mit Watte beklebt und mit Gummibändern versehen - damit man sie auch überziehen kann. Pappmachekugeln türmen sich auf Tischen und fantasievoll gestaltete Schlösser aus Papierrollen drängen sich aneinander. Das ALO hat sich in eine einzige große Märchenwelt verwandelt. "Auf den Spuren der Gebrüder Grimm" lautet der Titel der Ferienaktion. Und mehr als 100 Kinder und 20 Betreuer haben Schneewittchen, Rapunzel und Co. in den Mittelpunkt gestellt.

An der Theke rankt eine Rosenhecke, der Froschkönig hängt samt der goldenen Kugel vor der Fensterfront, und das rote Sofa ist dank XXL-Krone zum Königsthron geworden. An der einen Wand ist ein Märchenwald samt Knusperhäuschen, Backofen sowie Hänsel und Gretel entstanden. Ein paar Meter weiter lässt Rapunzel ihr Haar aus dem Turm herabwallen.

Frau Holle sorgt indes nicht nur für Schnee in Form von Wattekügelchen, sondern auch für Zuckerwatte. ALO-Leiterin Bettina Passon verkörpert die Märchenfigur. "Eigentlich ist es für unsere Kostüme viel zu warm", sagt sie. Auf die warme Wolfsmütze und den dicken Mantel von Rumpelstilzchen verzichten die Betreuer deshalb. Andere arbeiten an den Kulissen für die Märchenaufführungen zur Abschlussveranstaltung. Und dafür "lernen wir einen Königstanz", berichtet Saskia von der Tanzgruppe voller Begeisterung.

An der Pinnwand mit dem Namen des Mittagsessens rätseln die Kinder derweil, was sich wohl hinter "Vitaminspritze für Schneewittchen" verbergen könnte. Dass es sich um eine Gemüsesuppe handelt, darauf kommt allerdings keiner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Mehr als hundert Kinder machen Märchen lebendig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.