| 16.56 Uhr

Schwalmtal
Mehr Parkplätze für Alte

Schwalmtal. Die Residenz in Waldniel soll erweitert werden, in Amern St. Anton ist ein Seniorenzentrum geplant. Die Politik fürchtet eine Verschlechterung der Parkplatzsituation in den Ortszentren. Von Birgitta Ronge

Die Residenz in Waldniel wächst und wächst. Investor Hans Wilhelm Janissen-Brass plant nun ein viertes Gebäude, das insgesamt 14 Wohnungen beherbergen soll. Das neue würfelförmige Gebäude soll auf dem Gelände des ehemaligen Parkplatzes am Altenheim St. Michael entstehen. Zu den Plänen stellte jetzt der Planungsausschuss das gemeindliche Einvernehmen in Aussicht – allerdings nicht einstimmig. Gegenstimmen gab es von den Grünen, die FDP enthielt sich.

"Gesamtkonzept muss her"

Größter Kritikpunkt war für die Politik die Parkplatzsituation. Schon jetzt sind die Parkplätze vor der Residenz an der Schulstraße meist belegt. Für das neue Gebäude sind elf Stellplätze geplant, weil mit 0,6 Plätzen pro Wohneinheit gerechnet wird – wie es bereits für die anderen Häuser der Residenz geschah. "Wir müssen damit rechnen, dass die Wohnungen langfristig nicht nur von Senioren genutzt werden, sondern auch von Jüngeren", gab Hans-Dieter Heinrichs (FDP) zu bedenken. Und da Jüngere meist über Autos verfügten, "müssen wir überlegen, ob wir nicht von dem Schlüssel 0,6 abweichen und mindestens einen Stellplatz pro Wohnung festsetzen sollten." Und außerdem: "Auch die Senioren sind heute mobil und fahren Auto."

Da der Investor zudem schon angekündigt habe, noch ein fünftes Gebäude auf dem Gelände errichten zu wollen, müsse endlich ein Gesamtkonzept her, forderte Heinrichs. Allein auf eine Absichtserklärung, den Parkplatz an der Schulstraße nicht auch noch zu bebauen, könne man sich nicht verlassen. Da waren sich die Parteien einig: Auch Thomas Hurtmanns (CDU) forderte, dass der Parkplatz an der Schulstraße "auch Parkplatz bleibt". Jürgen Heinen (Grüne) gab für seine Frakion zu bedenken, dass auch viele Besucher des Altenheims und der Residenz die Parkplätze nutzten: "Wir müssen uns fragen, ob wir überhaupt für das gesamte Areal genügend Parkplätze zur Verfügung haben."

Bei der Frage, ob die Stellplätze am geplanten Seniorenzentrum an der Polmansstraße in Amern ausreichen werden, schieden sich allerdings die Geister. Dort sollen neun seniorengerechte Wohnungen entstehen, im Erdgeschoss des Gebäudes ist eine Tagespflegeklinik mit zwölf Plätzen vorgesehen. Insgesamt sind 24 Stellplätze neben dem Haus geplant, durch eine Verbindung zum dahinter liegenden Parkplatz am Pfarrheim wären so insgesamt 51 zur Verfügung. Sieben der 24 Stellplätze sollen den Wohnungen zugeordnet werden. "Ich glaube nicht, dass das ausreicht", befürchtete Heinrichs für die Liberalen. Thomas Paschmanns (CDU) wiegelte ab: "Außer am Wochenende, wenn in der Brücke was los ist oder Messe gegenüber, sind die Stellplätze wenig frequentiert."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Mehr Parkplätze für Alte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.