| 00.00 Uhr

Brüggen
Mini-Kreisverkehr in Bracht soll in fünf Monaten fertig sein

Brüggen. Die Baustelle wird am 1. Februar eingerichtet. Der Zug der Wasserratten wird dadurch nicht beeinträchtigt.

An der Kreuzung Breyeller Straße (K3) und Kahrstraße in Bracht wird ein Mini-Kreisel eingerichtet. Die Arbeiten sollen nach Angaben des Kreises am Montag, 1. Februar, beginnen. Die Breyeller Straße soll stets einspurig befahrbar bleiben, der Verkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt. Zwei Bauabschnitte sind vorgesehen. Im ersten Abschnitt werden Versorgungsleitungen verlegt, auch wird ein großer Teil des neuen Kreisverkehrs hergestellt. Dazu muss die nördliche Kahrstraße ab der Einmündung Nordwall gesperrt werden. In dieser Zeit wird eine Umleitung eingerichtet, die über den Nordwall und den Westwall verläuft. Im zweiten Bauabschnitt wird die südliche Kahrstraße gesperrt, dazu wird eine Umleitung über die Boerholzer Straße eingerichtet.

Die Einrichtung der Baustelle soll den Verlauf des Karnevalszuges der Brachter Wasserratten am Nelkensamstag, 6. Februar, nicht beeinträchtigen, erklärt die Gemeindeverwaltung: Zwar zieht der Karnevalszug von der Goethe- und Schillerstraße über die nördliche Kahrstraße weiter auf den Nordwall, doch die Durchfahrt an der Netto-Ecke werde nicht gesperrt, dort könne der Zug von der Kahrstraße rechts auf den Nordwall abbiegen.

Nach Angaben des Kreises werden die Arbeiten etwa fünf Monate dauern - witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. Um die Arbeiten kümmert sich die Bauunternehmung Hamelmann aus Tönisvorst.

Die Einrichtung des Kreisverkehrs kostet rund 300.000 Euro. 60 Prozent der Kosten übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen. Es bezuschusst Straßenbauprojekte, die der Sanierung von Ortsdurchfahrten dienen und die Verkehrssicherheit erhöhen. Die restlichen Kosten übernehmen die Gemeinde Brüggen und der Kreis Viersen: Die Gemeinde Brüggen zahlt 80.000 Euro, der Kreis zahlt 40.000 Euro. Bürger, die weitere Fragen haben, können sich an das Straßenbauamt des Kreises, Telefon 02162 391235, oder die Gemeinde Brüggen, Telefon 02163 5701152, wenden.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Mini-Kreisverkehr in Bracht soll in fünf Monaten fertig sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.