| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Mittelalterliches Treiben in Grefrath

Kreis Viersen. Ritter und Händler sind am Wochenende im Freilichtmuseum zu Gast

Einmal in die Welt der Ritter eintauchen - das können die Besucher am Wochenende, 18. und 19. Juni, im Niederrheinischen Freilichtmuseum. Von 12 bis 20 Uhr am Samstag und 10 bis 18 Uhr am Sonntag öffnet der Mittelaltermarkt rund um die Dorenburg, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Wer im Mittelalter-Gewand kommt, zahlt ebenfalls den ermäßigten Preis. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren haben freien Eintritt.

Insgesamt 34 Lagergruppen sowie 45 Händler und Handwerker sorgen auf dem Museumsgelände für reges Marktreiben. Spielleute, Gaukler und Ritter laden ein, mittelalterliche Geschichte hautnah zu erleben. Der Falkner zeigt seine Vögel, auch der Schmied lässt sich bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Für die Kinder bietet unter anderem ein Puppenspieler Abwechslung mit einem bunten Programm.

Musik und Tanz locken an beiden Tagen ebenfalls. Für Unterhaltung sorgen Kasper der Gaukler, der Barde Ceron, die "Illices Diaboli" und Feldbrathis Spielleut. Darüber hinaus können sich die Besucher am Samstag auf einen Pestumzug und ein abendliches Tavernenspiel freuen. Dazu gibt es Flammkuchen und Flammlachs, Gegrilltes, Mandeln und "Ritternüsse", Knobibrot und Getränke an der Taverne. An beiden Markttagen wird im Backhaus Dorenburgbrot gebacken. Der Laib kostet 3,50 Euro. Auch der Tante Emma-Laden hat an beiden Tagen geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Mittelalterliches Treiben in Grefrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.