| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Motorradfahrer verliert Helm bei Unfall und wird schwer verletzt

Schwalmtal: Motorradfahrer verliert Helm bei Unfall und wird schwer verletzt
Der Motorradfahrer kollidierte zunächst mit einem Verkehrsschild am Kreisverkehr, überschlug sich und prallte dann mit dem Kopf auf die Fahrbahn. FOTO: Ahlen
Schwalmtal. Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Schwalmtal ist gestern bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden musste. Besonderes Pech: Bei dem Unfall verlor der Mann seinen Motorradhelm.

Der Motorradfahrer war gegen 15.45 Uhr auf der Amerner Straße in Richtung Waldniel unterwegs. "In Höhe des Ortseingangsschildes Waldniel drehte er sich nach links hinten zu einer Gruppe von Kindern auf dem dortigen Gehweg um", erklärte ein Polizeisprecher. Dabei achtete der 63-Jährige nicht darauf, dass die Straße ab dem Ortsschild eine leichte Rechtskurve in Fahrtrichtung Kreisverkehr beschreibt." Als er wieder nach vorne schaute, fuhr der Schwalmtaler auf die dort beginnende Verkehrsinsel zu und verlor die Kontrolle über sein Motorrad. Zunächst kollidierte er mit dem dort aufgestellten Verkehrszeichen "rechts vorbei". Er überschlug sich und prallte mit dem Kopf auf die Fahrbahn des Kreisverkehrs. "Dabei löste sich der Helm vom Kopf des Rollerfahrers", so der Polizeisprecher. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Duisburg.

Der Kreisverkehr wurde während der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Motorradfahrer verliert Helm bei Unfall und wird schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.