| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Naturpark will Kinder für ihre Heimat begeistern

Kreis Viersen. Die alte "Heimatkunde" gibt es zwar nicht mehr, aber es gibt ein Unterrichtsprogramm, das dem sehr nahe kommt. Der Naturpark unterstützt mit seinem Bildungsprogramm Lehrer, die ihren Schüler die Natur näher bringen möchten. Sie können einen biologischen Waldspaziergang machen, die Besonderheiten des Naturschutzgebiets Elmpter Schwalmbruch erkunden oder in einer Kleintiersafari die Insektenvielfalt des Waldes kennenlernen.

Naturparklehrer Karl-Wilhelm Kolb hat die Programme in den vergangenen Tagen an die Grund- und Hauptschulen im Naturparkgebiet verschickt. Lehrer erhalten sie außerdem in der Geschäftsstelle am Willy-Brandt-Ring 15 in Viersen und in der Informationsstelle am Burgwall 4 in Brüggen. Kolb hat damit das 30. Unterrichtsprogramm des Naturparks vorgelegt. "Wir bieten eine Mischung aus Natur-Erlebnis und ökologischer Bildung an", sagt er.

Der Naturpark ist Partner für Fortbildung der Kompetenzteams Kleve, Viersen, Heinsberg und Mönchengladbach sowie der Zentren für Lehrerausbildung in Kleve, Oberhausen, Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach. Lehrer-Fortbildungen gibt es zu den Themen "Spinnen als Anzeiger für intakte Landschaft", "Was lebt in Tümpel, Bach und Weiher?" und "Spielerisch den Wald entdecken".

Info und Anmeldung unter Telefon 02162 81 70 94 14, Fax 02162 81 70 94 24, per E-Mail an kwk@npsn.de oder online unter www.npsn.de.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Naturpark will Kinder für ihre Heimat begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.