| 00.00 Uhr

Viersen
Neubaugebiet ,St. Ulrich' vermarktet

Viersen. Zwölf Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser hat die GMG verkauft.

Das Neubaugebiet "An St. Ulrich" in Viersen-Dülken ist vollständig vermarktet. Das gab die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) der Stadt Viersen jetzt bekannt. Auch der Ausbau der durch das Viertel führenden Straße ist abgeschlossen.

Fast zwei Wochen früher als erwartet, wurden die Arbeiten am Straßenbau im Dülkener Neubaugebiet "An St. Ulrich" beendet. Auch das letzte freie Baugrundstück ist nun reserviert. Damit endet die Vermarktungsphase des kleinen Neubaugebietes, das zwischen einer gewachsenen Nachbarschaft und vielen Grünflächen in Viersen-Dülken heranwächst. Zwölf Grundstücke für Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften hat die GMG dann in dem Gebiet verkauft. Erschließungsbeginn von "An St. Ulrich" war 2012, der offizielle Baustart für die ersten Grundstücksbesitzer erfolgte in 2013. Für Interessierte, die aktuell ein passendes Baugrundstück in Viersen suchen, bietet die GMG unter anderem attraktive Grundstücke im fünften Abschnitt des Wohngebietes "Auf dem Burgacker" an. Bereits in der Planung sind weitere Wohngebiete, die erschlossen werden sollen. Dazu gehört das Neubaugebiet "Burgfeld" in Viersen und der "Wohnpark an den Höhen" in Süchteln. Informationen gibt es unter gmg-viersen.de

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Neubaugebiet ,St. Ulrich' vermarktet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.