| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Neue Ideen für Gewerbegebiete entwickeln

Schwalmtal. Am Vogelsrather Weg darf kein Einzelhandel angesiedelt werden, der in die Zentren gehört

"Das Ziel der Planung ist ...der Ausschluss von zentren- und nahversorgungsrelevanten Einzelhandelsbetrieben innerhalb der verfahrensgegenständlichen Flächen." So kryptisch steht es in der Begründung für den Flächennutzungs- und den Bebauungsplan im Bereich Nordtangente/Vogelsrather Weg.

"Das hört sich nach einer Verhinderungsplanung an", räumt auch Planungsamtsleiter Bernd Gather ein. Tatsächlich gehe es aber darum, konstruktiv zu planen. "Es geht um die Stärkung des Einzelhandels in den Ortskernen und um den Ausschluss von Bereichen, wo er nicht hingehört", sagt Gather. Denn: "Jeder kann sein Geld nur einmal ausgeben." Wenn er das in Gewerbegebieten außerhalb der Orte tue, weil er mobil sei und das könne, dann bliebe nichts für den Einzelhandel, der die Ortszentren lebendig mache - und auf den viele zwingend angewiesen seien.

Große Handelsketten sehen das indes aus einem anderen Blickwinkel: Sie brauchen Märkte bestimmter Größe, um ihre Waren ansprechend zu präsentieren und die Umsatzzahlen mindestens stabil zu halten, besser aber zu steigern. So hatte es im Frühjahr eine Anfrage eines Discounters am Vogelsrather Weg gegeben, die Fläche um 200 Quadratmeter zu vergrößern. Das hatte die Politik abschlägig beschieden. Schon die bisherigen Festsetzungen im Bebauungsplan hatten da einen Riegel vorgeschoben.

Dort, wo Aldi und KiK sind, soll es auch weiterhin einen Bestandsschutz geben. Das bedeutet, wenn einer der beiden den Standort verließe, dürfte es hier für ein anderes Unternehmen in gleicher Größe weitergehen.

Eine Änderung durch den neuen Plan ist das Gelände direkt an der Ecke Nordtangente/Vogelsrather Weg. Dort war früher ein Getränkemarkt. Es soll künftig kein zentrenrelevanter Einzelhandel mehr stattfinden können. "Wir sind mit dem Eigentümer der Fläche im Gespräch und entwickeln Ideen, was man auf der Fläche tun könnte", erklärt Gather. Er schätzt, dass zum Jahresende etwas vorgestellt werden kann. Etwas ändern soll sich auch auf dem Gelände des Getränkemarkts Dursty im hinteren Bereich des Vogelsrather Wegs. Früher war dort Aldi untergebracht - mit entsprechenden Parkplätzen.

"Der neue Besitzer möchte auf dem Parkplatz bauen - einen Markt für Tierfutter", berichtet Gather. Das könnte einen Umzug des vorhandenen Marktes, der versteckt am Ende eines Seitenwegs liegt, bedeuten.

Möglich geworden sei das nur, weil Tiernahrung neuerdings nicht mehr als zentrenrelevant eingestuft werde, so Planungsamtsleiter Bernd Gather.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Neue Ideen für Gewerbegebiete entwickeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.