| 00.00 Uhr

Viersen
Neuer Cheriff im Hamm

Viersen. Christian Willems für seine Verdienste um die Brauchtumspflege gewürdigt.

Der "49te Cheriff im Hamm" wird Hans-Christian Willems, der am 11.11.1961 in Viersen geboren wurde und geschäftsführender Gesellschafter eines erfolgreichen Tiefbauunternehmens in Viersen ist. Aufgrund seiner herausragenden Verdienste um die Brauchtumspflege in Viersen wurde Christian Willems ausgewählt, in der kommenden Session 2015/2016 der "49te Cheriff vom Hamm" zu werden.

Willems begann seine karnevalistische Laufbahn bereits im Jahre 1975 bei den Jrön-Wette-Jonges und bekleidete dort über die vergangenen 40 Jahre mehrere Funktionen, war mehrere Jahre Vorsitzender des Vereins und ist seit dem letzten Jahr als stellvertretender Vorsitzender aktiv für die Grün-Weißen unterwegs. Er wurde auf dem Ordensabend der "KG Hamm wer net 1950 e.V." den Mitgliedern vorgestellt und mußte einige "tiefgründige", persönliche Fragen von Sitzungspräsident Michael Berghausen über sich ergehen lassen, um seine Eignung als künftiger Cheriff unter Beweis zu stellen. Diese Fragerunde überstand Willems mit Bravour, als er zum Beispiel auf die Frage welche Beziehung er denn zum Hamm hätte schlagfertig antwortete: "Ich habe diese Beziehung schon seit ich ein Jahr alt bin, spätestens dann wenn meine Mutter sagte: Komm her Jung, es gibt Hamm Hamm!" Die "KG Hamm wer net" freut sich sehr über den neuen Cheriff Willems, dessen offizielle Ernennung zum "49ten Cheriff vom Hamm" auf der Galasitzung am 16. Januar 2016 im evangelischen Gemeindehaus erfolgt. Die Laudatio hält sein Vorgänger im Amt und 48. Cheriff vom Hamm Dr. Stefan Berrisch. Die "KG Hamm wer net" 1950 e.V. ehrt jedes Jahr verdiente Persönlichkeiten aus dem Karneval, der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben. Die "Cheriff"- Kürung ist eine der höchsten vereinsgebundenen karnevalistischen Auszeichnungen im Kreis.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Neuer Cheriff im Hamm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.