| 00.00 Uhr

Brüggen
Neues Dach und neue Fenster für Brüggener Kreuzherrenschule

Brüggen: Neues Dach und neue Fenster für Brüggener Kreuzherrenschule
Die Kreuzherrenschule ist von Abdeckplanen verhüllt. So soll der Baustaub größtenteils abgefangen werden. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Brüggen. Für die energetische Sanierung wurden rund 800.000 Euro eingeplant. Der größte Teil der Arbeiten soll bis zum Ende der Ferien abgeschlossen sein Von Paul Offermanns

Die Kreuzherrenschule in Brüggen sieht derzeit so aus, als habe der Verpackungskünstler Christo sie eingehüllt: Die Fassade ist von Abdeckplanen verdeckt. Das Schulgebäude wird energetisch saniert, durch die Planen soll der Baustaub größtenteils abgefangen werden. Nach Auskunft der Gemeindeverwaltung handelt es sich um die größte Sanierungsmaßnahme, die bislang an dem 60er-Jahre-Bau durchgeführt wurde.

Zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien begannen die Arbeiten, bis zum Ferienende soll der Hauptteil abschlossen sein, "damit wir nicht mit dem Schulbetrieb in Konflikt kommen", sagt Projektleiter Winfried Goertz vom Architektenbüro Goertz & Windeck, das die Planung und Überwachung des Projekts übernommen hat. Kleinere Restarbeiten werden auch noch in den ersten beiden Wochen nach Schulbeginn durchgeführt.

Für die energetische Sanierung des Grundschulgebäudes sind rund 800.000 Euro veranschlagt. "Aufgrund der bisher eingegangenen Angebote werden wir den Kostenansatz auf jeden Fall unterschreiten", sagt Goertz. Die Maßnahme stemmt die Gemeinde Brüggen größtenteils mit Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz sowie aus Eigenmitteln der Gemeinde. Die NRW-Bank gibt ein Darlehen zur Finanzierung von Sanierung, Modernisierung und Ausbau von Schulgebäuden.

Statt des Flachdachs erhält die Schule ein Pultdach, damit nicht immer wieder Dachreparaturen notwendig werden - auf Dauer eine teure Angelegenheit. Die alten Fenster wurden bereits durch neue Energiesparfenster ersetzt. "Wir beseitigen auch die alte Asbestfassade", erklärt Goertz. Ebenfalls sei die Fassade neu gedämmt und isoliert worden, sie soll nun eine umweltfreundliche Plakette bekommen. Zudem wird der Sockelanschlag saniert, es gibt einen Sonnenschutz, um Kinder und Lehrer während des Unterrichts vor zu viel Sonneneinstrahlung zu schützen, und einen neuen Blitzableiter.

Die energetische Sanierung von Schulgebäuden ist Teil des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde. In den vergangenen Jahren wurden bereits die Gebäude der benachbarten Gesamtschule saniert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Neues Dach und neue Fenster für Brüggener Kreuzherrenschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.