| 00.00 Uhr

Viersen
Nörgelnde Kühe und fleißige Handwerker

Viersen: Nörgelnde Kühe und fleißige Handwerker
Die Kölner Kinderrockband "Pelemele" auf der Festivalbühne bei den "Junior's Jazz Open" in Viersen. Im September ist die Band wieder zu Gast. FOTO: Busch
Viersen. In der neuen Spielzeit bietet die Stadt Viersen in der Festhalle ein abwechslungsreiches Programm für Familien. Kindergarten- und Grundschulkinder entdecken bei Mitmach-Konzerten Instrumente und verschiedene Genres.

Auf der Baustelle wird gehämmert und gebohrt, geschliffen und gestrichen. Damit die Arbeit gut von der Hand geht, muss Musik her. Also geben rhythmische Klänge von Béla Bartók, moderne Musik auf Cajón und Marimbaphon den Bauplan an, und das Publikum hämmert fleißig mit.

So laut und fröhlich geht es in der Viersener Festhalle zu, wenn ein "Fidolino"-Kinderkonzert auf dem Programm steht. Drei "Fidolino"-Konzerte gibt es in der neuen Spielzeit. Sie richten sich an Vier- bis Sechsjährige und ihre Familien. Die von der Musikerin und Musikpädagogin Claudia Runde konzipierten Konzerte entführen Kinder in die Welt der klassischen Musik, animieren zum Mitsingen, Klatschen und Tanzen. Zum Abschluss eines Konzertnachtmittags dürfen die Kinder den Künstlern dann Fragen stellen, die Instrumente kennenlernen oder sich das Bühnenbild anschauen.

Die Kuh Rosemarie nörgelt an jedem herum. Schließlich schickt der Bauer die Kuh nach Afrika. Doch irgendwann steht ein verzweifelter Löwe vor der Tür. Er hält es zu Hause nicht mehr aus - Rosemarie nörgelt an ihm herum. FOTO: Stephan Walzl

Die "Fidolino"-Konzerte finden sonntags statt, Beginn ist um 15 Uhr. Das Konzert unter dem Titel "Wer will fleißige Handwerker seh'n" ist am 8. Mai 2016, zuvor gibt es den "Schneeflockentanz" kurz vor Weihnachten, nämlich am 20. Dezember 2015, und eine Geburtstagsparty unter dem Motto "Goldkehlchen - Singen von Kopf bis Fuß" am 6. März 2016. Das Abonnement für die drei "Fidolino"-Konzerte kostet 14 Euro, Einzelkarten kosten 5,50 Euro.

An Schulkinder und ihre Familien richtet sich das Abonnement "Kulturkarussell". Dazu gehören fünf Veranstaltungen. Das Abo kostet 22 Euro, die Einzelkarte 5,50 Euro. Los geht es für die Kinder am Sonntag, 27. September, mit den "Junior's Jazz Open", dem Familientag des Internationalen Jazzfestivals Viersen, von 14 bis 17 Uhr. Dann gibt es ein Mitmach-Konzert, dafür sorgen "Herr Hering, die liebe Frau Gerburg und die Jazzband". Nach der Pause mit Limo und Zuckerwatte heizen die Kinderliedermacherin und Kabarettistin Suli Pushban und die Kapelle der guten Hoffnung den jungen Besuchern der Festhalle ein. Endgültig zum Toben bringen dürfte dann die Kölner Kinderrockband "Pelemele" das Publikum.

Ein Live-Hörspiel gibt es am 1. November, wenn "Der kleine Wassermann" um 15 Uhr Schabernack in der Festhalle treibt. Am 6. Dezember, 15 Uhr, zeigt das "theater 3 hasen oben" das Stück "Daumesdick" nach dem Märchen der Brüder Grimm. Der Frage, wie Menschen mit Wut umgehen, geht "Das Wolfsspiel" am 13. März 2016 nach, wenn das Teatrodistinto ein Schauspiel mit Musik und ohne Worte präsentiert. Zum Abschluss der "Kulturkarussell"-Reihe ist schließlich "Die Kuh Rosemarie" am 17. April 2016 in Viersen zu Gast, die an jedem etwas auszusetzen hat, nach Afrika geschickt wird und auch dort die Tiere piesackt.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Nörgelnde Kühe und fleißige Handwerker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.