| 00.00 Uhr

Viersen
Nützliches und einfach nur schönes Geflügel

Viersen. Der Rassegeflügelzuchtverein Viersen freute sich auch über acht Nachwuchszüchter bei seiner Schau. Von Manfred Baum

Viersens designierte Bürgermeisterin Sabine Anemüller machte sich bei der mit 180 Tieren aus 43 Rassen beschickten Rassegeflügelschau im Tuppenend mal eben zur "Gänseliesel": Sie nahm eine beeindruckend aussehende Lockengans auf die Arme und zeigte sie stolz dem fachkundigen Publikum. Der Rassegeflügelzuchtverein Viersen 1876 richtete die Schau aus, die Züchter über das Kreisgebiet hinaus anzog.

Die Lockengans sieht nicht nur hübsch aus, sie etwa 120 Gramm schwere Eier. Dies erfuhr die noch amtierende Vizebürgermeisterin von Ausstellungsleiter Hermann-Josef Schroers. 28 Züchter, die auch aus Mönchengladbach und dem Kreis Kleve kamen, hatten ihre gefiederten Prachtstücke ausgestellt. Dass unter den ausstellenden Züchtern auch acht Jugendliche waren, freute den ausrichtenden Verein sehr. Zum siebten Mal bereits war Günter Neumann, der Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Süchteln, Schirmherr der Veranstaltung. Er bescheinigte den Züchtern "Engagement, Geschick und Organisationstalent".

Die Vielfalt der Rassen beeindruckte, und die gute Zuchtarbeit schlug sich in den Benotungen der vier Preisrichter nieder. Es gab bis zu 97 Punkten und die Benotungen "Vorzüglich, hervorragend und sehr gut." Ehrenpreise der Stadt Viersen, Anerkennungen der Volksbank sowie Landesverbandsmedaillen wurden vergeben.

Begleitet wurde die Präsentation von einem "tierisch gutes Konzert" und besonderer Farbenpracht der Hühner, Hähne, Tauben, Gänsen oder Enten. Wildfarbige Zwergenten oder die silber-wildfarbigen Streicherenten wurden ebenso bewundert wie die Kropftauben aus Flandern. Eine junge Zucht sind die Bielefelder Kennhühner, sie werden erst seit den 1970er-Jahren gezüchtet. Der Hahn kann bis zu vier Kilogramm wiegen, die Hühner legen jährlich 230 Eier. Deutsche Lachhühner legen 150 Eier. Imposant wirkten ungarischen Schautauben mit muskulösem Körperbau. Italienische Zwerghühner werden seit 1920 gezüchtet. Sie sind orangefarbig. Die Henne eines Zwergreichshuhn wiegt nur 1000 Gramm, der Hahn 200 Gramm mehr.

Beim Ziergeflügel beeindruckten Virginia Wachtelen und die Witwenpfeifgans von Willi Gehrmann und Alexander Hasselmann. Die Streicherenten von Walburga Stahl kamen auf stattliche 96 Punkte, ebenso wie die Zwergenten weiß von Wendelin Martin. 97 Punkte erhielt ein "Ko Shamo blau"-Huhn von Andreas Niehsen. Mit seinen Rassetauben (Spanische Erdbeeraugen rot) erreichte Marius Matz 96 Punkte. Laurenz Zielinski gewann mit seinen niederländischen Schönheitsbrieftauben die Landesverbandsmedaille bei der Jugend. Bei den Senioren erhielt Andreas Niehsen mit dem Huhn Shamo weiß 97 Punkte und die Landesverbandsmedaille. Den Stadtehrenpreis sicherte sich die Zuchtgemeinschaft Janke mit den Pfautauben blau. Ehrenbänder der Volksbank Viersen gingen an die Züchter Alexander Hasselmann (Australische Schopftauben), Andreas Theißen (Cayugaenten), Hermann-Josef Schroers (Thüringer Barthuhn), Wendelin Martin (Zwerghuhn New Hamsphire weiß). Einen Ehrenpreis gab es für Marius Matz, der bei den Rassetauben (Rafeno Kröpferaschfahl) auf 97 Punkte kam und die Benotung "Vorzüglich" erhielt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Nützliches und einfach nur schönes Geflügel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.