| 00.00 Uhr

Brüggen
Obstwiesenfreunde suchen Helfer

Brüggen. Die Gruppe pflegt Obstbäume im Brüggener Gemeindegebiet. Sie möchte weitere Bäume pflanzen und so alte Obstsorten erhalten

Die Obstwiesenfreunde in Brüggen haben den ersten Arbeitseinsatz hinter sich. Sie kümmerten sich um Obstbäume in Heidhausen, befreiten die Bäume vom Wildwuchs rund um den Stamm und führten dann den "Johannisriss" durch. "Darunter versteht man, frische senkrechte Triebe auszubrechen, um dem Obstbaum viel Kraft für die Ausbildung der Triebe zu geben", erklärt Sonja Lankes, Leiterin der Obstwiesenfreunde.

Bei der Obstwiese in Heidhausen handelt es sich um eine Anpflanzung des Straßenbauamtes auf Gemeindegebiet. Die Wiese wurde vor Jahren im Zuge des Ausbaus der B 221 angelegt und wurde bisher durch Mitarbeiter des Bauhofs betreut. Darüber hinaus gibt es viele weitere Obstbäume auf Brüggener Gemeindegebiet, die zu mehreren auf Wiesen, aber auch vereinzelt am Ackerrand als Ausgleich für verkauften Gemeindegrund angepflanzt wurden.

Eine Übersicht, wo welche Bäume stehen, habe die Gemeindeverwaltung begrüßt, berichtet Lankes. "Unser Ziel ist es, die die bestehenden Obstbaumwiesen der Gemeinde zu pflegen und durch Neubepflanzungen auszubauen. Dabei wollen wir alte Obstsorten, die vielleicht schon vor dem Aussterben bedroht sind, bevorzugen." Reife Früchte sollten allen Bürgern zugute kommen, ernten müssen sie aber selbst. Was die Obstwiesenfreunde nicht möchten: dass die Früchte im großen Stil geerntet und auf Wochenmärkten verkauft werden.

Die nächsten Einsätze der Gruppe sind schon in Planung. Dafür werden helfende Hände gesucht. Wer ehrenamtlich bei den Obstwiesenfreunden mitarbeiten möchte, wendet sich an Sonja Lankes per E-Mail: sonjalankes@web.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Obstwiesenfreunde suchen Helfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.