| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Ökumenisches Fest am Reformationstag

Schwalmtal: Ökumenisches Fest am Reformationstag
Sie freuen sich auf das Fest (v. l.): Pfarrer Harald Ulland, Pfarrer Wilhelm Kursawa, Pfarrer Alexander Schweikert, Pfarrer Arne Thummes, Diakon Franz-Josef Cohnen. FOTO: Ahlen
Schwalmtal. Am 31. Oktober feiern katholische und evangelische Christen in Waldniel miteinander. An diesem Tag vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg - der Grundstein dazu, dass es zwei Konfessionen gibt. In Schwalmtal aber wird die Ökumene gelebt. Die Menschen in den katholischen und evangelischen Gemeinden sind gemeinsam unterwegs.

Deshalb möchten sie auch gemeinsam feiern. "Wir feiern nicht die Trennung, sondern dass es in Christus die Einheit gibt", sagen die beiden evangelischen Pfarrer Harald Ulland und Arne Thummes übereinstimmend. Es sei die Idee entstanden, gerade an diesem Reformationstag etwas Gemeinsames zu organisieren. So wird es am Dienstag, 31. Oktober, ein gemeinsames Christus-Fest geben. Aus vier Himmelsrichtungen werden die Menschen auf die evangelische Kirche in Waldniel zu pilgern.

Dass die Startpunkte auch außerhalb der Gemeinde Schwalmtal liegen, ist darin begründet, dass sich die Grenzen der Kirchen- und Kommunalgemeinden nicht decken. Als feststand, dass man gemeinsam feiern wolle, war für Thummes und Ulland auch klar, dass alle mitfeiern sollten, die in katholischen Gemeinden auf dem Gebiet der evangelischen Kirchengemeinde Schwalmtal leben. Und die ist sehr groß: St. Matthias mit den sechs Gemeinden liegt komplett darin. Dazu kommen noch St. Bartholomäus Niederkrüchten und St. Martin Oberkrüchten. Außerdem St. Maternus Merbeck. Los geht es am Dienstag, 31. Oktober, um 9.30 Uhr in Merbeck, Niederkrüchten und von der Kirche St. Gertrudis in Dilkrath aus. Die Pilger in St. Mariae Himmelfahrt in der Waldnieler Heide starten eine Stunde später. Die anderen drei "Strahlen", die auf die Kirche zu laufen, haben jeweils noch einen Zwischenstopp. Die Merbecker in St. Jakobus Lüttelforst, die Dilkrather in St. Georg Amern und die Niederkrüchtener in der Brempter Kapelle.

Um 11.30 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Waldniel an der Langestraße. Dazu sind auch alle "Nicht-Wanderer" herzlich eingeladen. Ab 13 Uhr geht das Fest mit einem Empfang im katholischen Pfarrheim St. Michael in Waldniel weiter.

(hah)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Ökumenisches Fest am Reformationstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.