| 00.00 Uhr

Viersen
P&R-Platz für 300.000 Euro erweitert

Viersen. An der Brüsseler Allee entstehen 156 weitere Stellflächen. Außerdem wurden 27 neue Erlen gepflanzt Der Bau gehört zur umfassenden Umgestaltung des Bahnhofsumfelds, die noch weiter läuft Von Daniela Buschkamp

Rund zwei Monate früher als geplant ist der zweite Teil des Park&Ride-Platzes an der Brüsseler Allee fertig. Rund 300.000 Euro, davon 120.000 Euro von der Stadt Viersen, wurden in die 156 Stellflächen investiert. Die ersten Reihen sind bereits jetzt zu nutzen. In den nächsten Tagen muss noch die Deckschicht für die Fahrbahnen eingebaut werden, dies soll Anfang Mai geschehen sein.

Für die Technische Beigeordnete Beatrice Kamper ist dies ein weiterer Baustein in der Umgestaltung des Bahnhofsumfelds, die im Herbst 2015 am Bahnhofsvorplatz begonnen hatte. Kamper verwies auf das direkt angrenzende Bauvorhaben der VAB. Auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite sind Wohnungen geplant; zudem ist auf der Fläche Platz für einen Vollsortimenter. Edeka hat bereits sein Interesse signalisiert.

Bürgermeisterin Sabine Anemüller betonte die Attraktivierung des gesamten Quartiers an der Bahnlinie. "Früher war Robend ein Ableger der Innenstadt." Durch die neuen Entwicklungen würde eine Anbindung an die Innenstadt gelingen. Die Verwaltungschefin sagte zudem: "Für die Parkplätze besteht Bedarf." Bereits die erste Fläche des P&R-Platzes sei immer gut gefüllt. Dies hätte auch positive Effekte auf die Nutzung der Bahn: "Mehr Menschen lassen das Auto stehen und nutzen den ÖPNV." Ende August 2014 waren an der Brüsseler Allee bereits 151 Parkplätze, darunter fünf für Behinderte, geschaffen worden. Insgesamt stehen auf beiden Teilen des Park&Ride-Platzes künftig 307 Stellflächen für Autos sowie 80 überdachte und verschließbare Stellplätze für Fahrräder zur Verfügung.

In der ersten Phase des Parkplatzbaus waren 22 großblättrige Erlen gesetzt worden. Zu ihnen gesellen sich nun 22 weitere Kollegen. Einen Jungbaum setzten Anemüller und Kamper gestern. Die Bäume, die bis zu 17 Meter hoch werden, haben sich nach Einschätzung der Stadt als Park- und Straßenbäume bewährt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: P&R-Platz für 300.000 Euro erweitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.