| 00.00 Uhr

Viersen
Patienten durch kleinere Schnitte bei OPs schonen

Viersen. "Die Zeit der langen Schnitte ist vorbei", sagt Mathias Uhlig, Chefarzt der Frauenklinik im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen. Zusammen mit Mohammad Koshaji, Sektionsleiter der Urologischen Gynäkologie im AKH, erläutert er, warum: beim Vortrag "Endoskopie - Operation durch das Schlüsselloch", am Mittwoch, 11. Oktober, 18.30 bis 20 Uhr, im Konferenzraum der Kinderklinik am Hoserkirchweg 63. Er ist Teil der Reihe Gynäkologische Gespräche im AKH. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie die Ärzte berichten, sei früher etwa bei der Behandlung von Lageveränderungen der inneren Geschlechtsorgane bei Operationen meist der Bauchschnitt verwendet worden, heute seien es immer häufiger endoskopische Operationsmethoden. Ihre Vorteile: Sie benötigen nur kleine Schnitte, erzeugen weniger Wundfläche und sind damit schonender für die Patienten.

An einem Trainingsgerät für angehende Chirurgen können die Besucher die Operationsinstrumente selbst ausprobieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Patienten durch kleinere Schnitte bei OPs schonen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.