| 16.56 Uhr

Flugunfall in Grefrath
Pilot muss den Notschirm ziehen

Notlandung in Grefrath
Notlandung in Grefrath FOTO: Günter Jungmann
Grefrath. Zwei Insassen eines Ultra-Leicht-Flugzeugs haben sich am Freitag bei einer Notlandung auf dem Flugplatz Niershorst schwer verletzt. Der Pilot musste den Notfallschirm ziehen, weil das Bugrad klemmte. 

Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr musste ein niederländisches Ultra-Leicht-Flugzeug auf dem Flugplatz Niershorst notlanden. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Das Fahrwerk der Maschine wurde komplett abgerissen.

Der Pilot entschloss sich, keine herkömmliche Landung durchzuführen, sondern löste nach einem Wiederaufstieg in etwa 100 Metern Höhe ein Fallschirmrettungssystem aus, welches die ganze Maschine sanft zu Boden brachte.

Dennoch zogen sich sowohl der 41-jährige Pilot als auch seine 67-jährige Begleiterin, beide aus den Niederlanden, nach ersten Feststellungen schwere Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

(skr)