| 00.00 Uhr

Viersen
Planierraupe und Container auf Baustelle beschädigt

Viersen. Auf die Schnelle musste die Otto Stops GmbH jetzt eine Planierraupe mieten. Denn die Raupe, die das Mönchengladbacher Unternehmen ursprünglich auf der Baustelle der Deutschen Bahn AG am Schanzweg in Helenabrunn einsetzte, muss repariert werden. Unbekannte haben dort zwischen Montag, 17 Uhr, und Dienstagvormittag, 10.40 Uhr, einen Radlader gestartet und mit dessen Palettengabel anschließend die Planierraupe beschädigt sowie vier Baustellencontainer durchlöchert.

"Der Schaden ist massiv", sagt Jörn Kurtsiefer, Geschäftsführer der Otto Stops GmbH. Nach Angaben der Polizei Viersen liegt er bei rund 50.000 Euro. Der Radlader sei vermutlich kurzgeschlossen worden, sagt ein Polizeisprecher. Noch gebe es keine Hinweise zur Tat. Es werde untersucht, ob sie mit einem ähnlichen Fall aus der Vorwoche zusammenhänge: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sei auf einer Baustelle in Mönchengladbach ein Baufahrzeug beschädigt worden - auch dort führte die Otto Stops GmbH die Arbeiten aus. "An einem Radlader waren Elektroleitungen gekappt worden", bestätigt Kurtsiefer. Sollte es weitere Vorfälle geben, werde das Unternehmen über Sicherheitsmaßnahmen nachdenken. Hinweise erbittet die Polizei Viersen unter Telefon 02162 3770.

(naf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Planierraupe und Container auf Baustelle beschädigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.