| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Planung für den Supermarkt im Heineland startet

Niederkrüchten. Rewe und Edeka haben ein Angebot abgegeben. Das Bieterverfahren könnte im Sommer abgeschlossen sein.

Der planerische Vorlauf zur Errichtung eines Supermarkts im Heineland in Elmpt hat begonnen. Der Planungsausschuss gab den Startschuss für die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes. Zudem soll der bestehende Bebauungsplan für die geplante Wohnbebauung im Heineland entsprechend angepasst werden. Die SPD stimmte dem nicht zu. Ihr Sprecher Jörg Stoltze begründete das mit der Tatsache, dass die SPD die Rechtmäßigkeit des umstrittenen Ratsbeschlusses vom 15. Dezember derzeit beim Kreis prüfen lässt. Bis das Ergebnis feststeht, solle das Verfahren ruhen, so die SPD. Da die Prüfung beim Kreis aber laut Verwaltungsauskunft keine aufschiebende Wirkung hat, entschied die Mehrheit im Ausschuss, das Verfahren zu beginnen, um weiteren Zeitverlust zu vermeiden.

Planungsamtsleiter Tobias Hinsen stellte im Ausschuss einen Zeitplan vor, nach dem die konkrete Bauleitplanung für den Supermarkt-Bau im dritten Quartal 2016 anlaufen kann. Die Vergabe des Vollsortimenter-Grundstücks neben dem DRK-Kindergarten wird in einem Bieterverfahren erfolgen, kündigte Hinsen an. Interessierte Betreiber können ein Angebot abgeben. Dazu wird die Verwaltung einen Kriterienkatalog erarbeiten, an dem sich potenzielle Betreiber orientieren können. Er dient dem Rat zugleich als Entscheidungsgrundlage. Neben dem Preis könnten zum Beispiel der Sortimentsumfang, die Größe der Verkaufsfläche oder die Zahl der Arbeitsplätze mögliche Kriterien sein.

Neben Rewe hat laut Verwaltungsauskunft inzwischen auch Edeka ein Angebot zur Errichtung eines Vollsortimenters im Heineland abgegeben, da der gewünschte Standort an der Mönchengladbacher Straße durch die Entscheidung des Rates vom 15. Dezember nicht realisierbar ist. Da die Vergabe jedoch im Bieterverfahren erfolgt, sind die bisher angegebenen Angebote hinfällig. Neben Rewe und Edeka könnten im Rahmen des Bieterverfahrens auch andere Betreiber ein Angebot abgeben. Dies gilt jedoch als unwahrscheinlich. Laut dem von Hinsen vorgestellten Zeitplan könnte das Bieterverfahren im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen werden.

(jos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Planung für den Supermarkt im Heineland startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.