| 00.00 Uhr

Brüggen
Platz am Bürgermeisteramt wird am Samstag übergeben

Brüggen: Platz am Bürgermeisteramt wird am Samstag übergeben
Zwischen Bürgermeisteramt und Hotel König sind Klinkerpflastersteine verlegt und fünf Kugeleschen gepflanzt worden. Gefeiert wird am Samstag. FOTO: Busch
Brüggen. Die Arbeiten im Brachter Ortskern sind weitgehend abgeschlossen. Es folgen noch Mülleimer und Bänke

Im Brachter Ortskern sind die Tiefbaumaßnahmen an der König- und Marktstraße weitgehend abgeschlossen. Das teilte die Gemeindeverwaltung jetzt mit. Auf dem Vorplatz zwischen dem ehemaligen Hotel König und dem historischen Bürgermeisteramt an der Ecke Markt- und Königstraße wurden in den vergangenen Wochen Klinkerpflastersteine verlegt. Auch fünf Kugeleschen sind jetzt dort gepflanzt worden.

Bürgermeister Frank Gellen (CDU) und die Interessengemeinschaft Bracht laden Brachter Bürger und weitere Interessierte nun für Samstag, 2. Dezember, zu einer kleinen Feier ein: Um 15 Uhr soll der Platz seiner Bestimmung übergeben werden. Am ersten Adventswochenende wird es dort gemütlich: Auf dem Platz steht ein Weihnachtsbaum, der von der Straßengemeinschaft Marktstraße und der Interessengemeinschaft geschmückt wird.

Die Maßnahme im Ortskern wird im Rahmen des Dorfentwicklungsplans Bracht gefördert. Dafür gab es Mittel aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (Eler-Mittel), beteiligt sind Land und Bund.

Neben der neuen Gestaltung des Platzes wurden auch an Markt- und Königstraße Pflaster- und Pflanzarbeiten in Auftrag gegeben, die den Ortskern verschönern sollen. Bis Jahresende wollen Bauhof-Mitarbeiter dort auch neue Mülleimer nach Brüggener Vorbild aufstellen. Am 13. Dezember wird ein RWE-Bücherschrank aufgestellt, zu Jahresbeginn folgen dann noch vier Bänke. Zudem wird derzeit vor Haus Marktstraße 4 ein neuer Behindertenparkplatz eingerichtet.

(biro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Platz am Bürgermeisteramt wird am Samstag übergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.