| 12.57 Uhr

Niederkrüchten
Polizei erwischt betrunkenen Belgier gleich zweimal

Niederkrüchten. Gleich zweimal geriet in der Nacht zu Donnerstag ein Autofahrer aus Belgien in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Nachdem die Beamten ihm bereits den Führerschein abgenommen hatte, fiel er in einer zweiten Kontrolle erneut hinter dem Steuer seines Autos auf.

Kurz vor Mitternacht kontrollierten Beamte der Polizei in Nettetal den Mann (39) aus Berloz/Belgien auf der Venloer Straße in Heyen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Autofahrer knapp 1,8 Promille im Blut. Er musste zwecks Blutprobe mit zur Wache kommen, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher und sprachen ein Fahrverbot aus. Zudem musste der Belgier eine Sicherheitsleistung von 900 Euro hinterlegen.

Zwei Stunden später baten die Einsatzkräfte den Mann an derselben Stelle erneut zur Blutprobe. Er hatte sein Auto dort stehen lassen müssen. Er hielt sich aber nicht an das Fahrverbot und hatte sich beim Verlassen der Wache erneut hinter das Steuer gesetzt. Mit 1,3 Promille hatte der Mann noch immer zu viel Alkohol im Blut. Außerdem war ihm ja zuvor der Führerschein abgenommen worden.

Der Mann erhielt die dritte Anzeige des Abends: zweimal wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt, einmal wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Belgier musste als Sicherheitsleistung 1250 Euro zahlen.

(ots/ape)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Polizei erwischt betrunkenen Belgier gleich zweimal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.