| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Polizei sucht Unfallfahrer mit Hubschrauber und Hund

Schwalmtal. Mit einer "Hummel", einem Polizeihubschrauber, und einem Suchhund hat die Polizei am Freitag nach einem Unfallfahrer gesucht. Der Mann war gegen 7.05 Uhr mit seinem roten Opel auf dem Amerner Weg zwischen der Renneper Straße und Dülken von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen blieb auf der Seite im Feld liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Zeugen zufolge lief er dann vom Unfallort davon. Bei dem Flüchtigen soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann von kräftiger Statur gehandelt haben, der einen dunklen Pullover trug, teilte die Polizei mit.

Weil sie befürchtete, dass der Fahrer unter Schock stehen könnte und verletzt weggelaufen sei, wurden die Suchmaßnahmen mit Hubschrauber und Polizeihund eingeleitet. Polizeihund "Miko" konnte die Fährte des Mannes durch ein Maisfeld aufnehmen, später verlor sich die Spur. Nach etwa anderthalb Stunden wurde die Suche eingestellt.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, gehe sie nach weiteren Ermittlungen davon aus, dass der Fahrer den Unfall unverletzt überstanden haben dürfte und andere als medizinische Gründe für seine Flucht vorliegen könnten. Halter des Wagens ist ein 46-jähriger Mann aus Schwalmtal. Ob er auch der Fahrer des Wagens war und warum der Fahrer vom Unfallort flüchtete, war gestern noch unklar.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Polizei sucht Unfallfahrer mit Hubschrauber und Hund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.