| 09.43 Uhr

Niederkrüchten
Polmans stellt Gedichtband vor

Niederkrüchten. In der Pfarrkirche St. Hubertus in Willich-Schiefbahn stellte der Autor und Musiker Sebastian Polmans seinen aktuellen Gedichtband "Unser Tattoo" vor.

Vielen noch in Erinnerung als stilbildender Deutsch-Rapper "Summsemann", vollzog Polmans mit dem Song-Projekt "Leo and the Lilytree" eine Metamorphose zum sanften Sänger Sebastian. Auf Englisch singt er jetzt etwa von "Monstern, die du wirklich brauchst" und die eben deshalb unversehens erscheinen. Am grauen und regnerischen Palmsonntag thematisierten Sebastian Polmans und seine musikalische Begleiterin Sophie Knops in der Pfarrkirche St. Hubertus in Willich-Schiefbahn Trost und Wärme.

Die Zärtlichkeit des Walnussbaums, Skorpione, deren Stiche nicht töten - derlei Bilder wirkten fast zu versöhnlich, und man war beinahe geneigt dem Autor ein Übermaß an Harmoniestreben, ja Naivität zu unterstellen. Dagegen stand die austarierte Sprache, die poetische Balance der Bilder, die Polmans kunstvoll in die Vorstellung der Zuhörenden projizierte. Die konnten ein Erlebnis mit Seltenheitswert genießen: Die eigene, vom medialen Sperrfeuer unserer Zeit malträtierte Wahrnehmung, zumindest vorübergehend, im Wortsinn zu "ent-spannen".

Mehr Prosa-Fragmente als Gedichte im rhythmischen oder reimenden Sinne waren dabei die kunstvoll gedrechselten Polmansschen Miniaturen, die immer wieder um Kindheit und Naturerleben kreisten. Wer sich durch Worte allein nicht einfangen lies, den zogen Polmans und Knops musizierend in ihr feingewobenes Netz. Mit gefühlvollem und präzisem Fingerstyle-Gitarrenspiel erwies sich Songwriterin Sophie als kongeniale Partnerin des sanften Pop-Poeten Polmans. Ihr gemeinsamer, mitunter zweistimmiger, Gesang war von fast erschreckender Klarheit. Beider Stimmen verschmolzen zu zauberhaften Harmonien - ganz wie die im Wechsel vorgetragenen Gedichte beinahe zu schön um wahr zu sein.

Sebastian Polmans, dessen Romanerstling "Junge" 2011 beim Suhrkamp-Verlag erschien, lebt seine Kunst heute kompromissloser denn je und mag sich um die Vertriebsstrategien des Pop- und Literaturbetriebs keinen Kopf mehr machen: "In dem Moment wo ich es aufschreibe ist es in der Welt." Der Gedichtband "Unser Tattoo" ist im Radius-Verlag, Stuttgart erschienen.

(dmai)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Polmans stellt Gedichtband vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.