| 00.00 Uhr

Brüggen
Premiere beim 20. Brüggener Spargelmarkt

Brüggen. Gestern flanierten bei sonnigem Wetter viele Hundert Besucher über den Traditionsmarkt. Dort wurde mit dem "Brüggener Sommer" erszmals ein Aprikosenlikör made in Brüggen vorgestellt

Die ersten heimischen Erdbeeren gehören seit langem zu den Verkaufsschlagern des Spargelmarktes in Brüggen. In diesem Jahr aber konnten die Besucher eine Premiere genießen - einen Aprikosenlikör, made in Brüggen. Sein Name: "Brüggener Sommer". "Dieser Likör wurde als ,Nationalgetränk' für Brüggen konzipiert", erklärte Bürgermeister Frank Gellen. "Der Brüggener Sommer soll ein Allrounder und etwas Besonderes sein, was Brüggen bisher noch nicht hatte", ergänzte Michaela Mevissen von der Wirtschaftsförderung.

Angeboten wurde er auch als "Brüggener Sommerliebe" - mit Sekt und einer aufgesteckten Erdbeere auf einem roten Herzpicker im Getränk. Der ortsansässige Bäcker Oomen schuf dazu passend Brüggener Sommerpralinen - mit Likör und Logo überzogen. Doch auch wer nur zum Spargelkaufen kam, konnte sich am Wochenende über Neuerungen freuen: "Wir Anbauer haben auf dem Markt jetzt eine Spargelschälmaschine, wo die Kunden den Spargel kostenlos geschält bekommen", erklärt Ingrid Brinkman von "Pauls Spargel".

Und: Zum 20-jährigen Bestehen erweiterte sich der Spargelmarkt mit weiteren Anbietern. "Karl van de Weyer hat ihn damals mit seinen Weggefährten und den Burgi-Spargelbauern ins Leben gerufen", sagte Klaus Schmitz vom Ausrichter IG Lebendiges Brüggen. Der 1a-Spargel kostete bei den Burgi-Anbauern einheitlich zehn Euro das Kilo. Brinkmann: "Wir hoffen auf schönes Wetter, dann kommt mehr Spargel und der Preis sinkt."

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Premiere beim 20. Brüggener Spargelmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.