| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Radweg an der L 3 wird endlich gebaut

Schwalmtal. Mehr als 20 Jahre hat sich die Gemeinde Schwalmtal um den Bau eines Radwegs an der L 3 zwischen Ortsausgang Dilkrath und Sportplatz bemüht. Jetzt wird der rund einen Kilometer lange Weg endlich gebaut. Ein Anwohner hat es noch genauer nachgehalten: Vor 37 Jahren sei zum ersten Mal die Rede davon gewesen, teilte er bei einer Bürgerversammlung mit, die vor dem Spatenstich am Donnerstagabend stattfand. Auch wenn, wie Planungsamtsleiter Bernd Gather einräumte, die Führung mit drei Überquerungen der Landstraße "die zweitbeste Lösung" sei, zeigten sich die Bürger erfreut: Alles sei besser, als im Dunkeln an der viel befahrenen Straße entlang gehen oder radeln zu müssen. Darauf, dass der Radweg nach der normalen Prioritätenliste des Landes gebaut wird, hätten die Einwohner von Dilkrath und Heidend wohl noch weitere 20 Jahre warten müssen. Nun ist es ein Bürgerradweg geworden. Dabei übernimmt der Landesbetrieb Straßen NRW die kompletten Baukosten. Die Gemeinde musste als Eigenleistung den Grunderwerb, die Vermessungskosten dafür, die Fertigstellung der Planung, Ausschreibung, Auftragsvergabe, Bauleitung und Abrechnung übernehmen.

Für das ausführende Unternehmen ist der Radwegebau ein Heimspiel: Die Firma Meyendriesch hat ihren Sitz an der benachbarten Renneperstraße. Gebaut werden soll in vier Bauabschnitten bis Ende Mai - je nachdem, wie der Winter wird. Gleichzeitig erhalten auch 20 Häuser, die bislang überirdisch mit Strom versorgt wurden, von der Schwalmtaler Stromnetzgesellschaft neue Hausanschlüsse. Dazu werden zwei Kilometer Erdkabel verlegt. Diejenigen, die entlang des neuen Radwegs wohnen, haben auch eine Aufgabe: Sie müssen den Radweg im Winter von Eis und Schnee freihalten.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Radweg an der L 3 wird endlich gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.